Sicherer Versand Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28
Waschbecken reparieren

Kratzer ade – Waschbecken ausbessern und einfach selbst reparieren

Ein unachtsamer Moment und schon fällt der Seifenspender in das Waschbecken und hinterlässt eine fiese Macke. Die sieht nicht nur unschön aus, sondern lockt Schmutz und Kalk wahrlich an. Daher sollten Sie Kratzer und kleine Abplatzungen vom Waschbecken frühzeitig entfernen.

Wir haben drei Reparatur-Möglichkeiten getestet und sind positiv überrascht: Diese Tricks helfen Ihnen bestimmt bei der Do-it-yourself-Reparatur Ihres Waschbeckens!

# Zu den Waschbecken

Kratzer blitzschnell wegpolieren

Kleine Kratzer können Sie oft schon durch eine Politur entfernen, die nahezu jeder Fach- oder Baumarkt anbietet. Entscheidend für die Auswahl der Politur ist das Material Ihres Waschbeckens. Befeuchten Sie die Schramme, tragen Sie dann eine haselnussgroße Portion der Politur mit einem feuchten Schwamm in kreisförmigen Bewegungen auf. Nach der etwa zwei Minuten langen Politur können Sie die Oberfläche mit warmen Wasser abspülen und trocken tupfen. Mit etwas Glück haben Sie den Kratzer so kinderleicht wegpoliert - bei uns hat es funktioniert!

Abplatzungen einfach überlackieren

Kleine, punktuelle Beschädigungen können Sie mit einfachen Lackstiften ausbessern, zu finden im Bau- und Fachhandel. Viele eignen sich gleich für die drei Waschbecken-Materialien Keramik, Stahlemaille und Acryl - diese werden übrigens am häufigsten im Badezimmer eingesetzt. Achten Sie bei der Auswahl des Reparatur-Lackstiftes auf die richtige Farbe, denn weiß ist nicht gleich weiß. Den Reparatur-Stift von Cramer gibt es zum Beispiel in zwölf typischen Sanitärfarben wie Star White, Elfenbein oder Pergamon. Wir zeigen Ihnen in fünf Schritten, wie Sie die Macke selbst entfernen.

  • Schritt 1: Reinigen Sie den Untergrund gründlich von Schmutz, Kalk, Rost und Fetten.
  • Schritt 2: Schütteln Sie den Lackstift zwei Minuten lang kräftig durch.
  • Schritt 3: Jetzt können Sie die betreffende Stelle dünn mit dem Pinsel überlackieren. Bei Bedarf tragen Sie mehrere dünne Schichten auf.
  • Schritt 4: Der Lackstift benötigt viel Zeit zum Trocknen: Der Hersteller empfiehlt, die fertig behandelte Stelle mindestens 24 Stunden trocken zu lassen; belastbar ist die Stelle sogar erst nach vier Tagen. Wir wissen, das ist eine lange Zeit, aber es lohnt sich!
  • Schritt 5: Für den richtigen Glanz empfehlen wir abschließend eine Politur. Das Poliermittel liegt den unterschiedlichen Lackstiften allerdings nicht bei, sodass Sie Extra-Kosten von etwa 15 Euro einplanen sollten. Kleiner Tipp: Einmal angeschafft, hält sich eine Politur jahrelang und pflegt und reinigt Ihr Waschbecken - und auch Ihre Badewanne, Duschwanne und das Spülbecken, sofern das Material übereinstimmt.

Pflegehinweis: Wer Kratzer oder Abplatzungen mit einem Lackstift repariert, sollte bei der späteren Reinigung vorsichtig sein und nur milde Reiniger verwenden. Denn Lösemittel, Desinfektionsmittel, konzentrierte oder scheuernde Reinigungsmitteln greifen den Lack an.

Ausbessern vom Waschbecken durch aufwändiges Reparatur-Set mit Riesen-Erfolg

Für größere Kratzer und Schlagschäden schaffen praktische Reparatur-Sets Abhilfe, sie liefern die besten Ergebnisse beim ausbessern vom Waschbecken. Ein typisches Reparatur-Set enthält eine Dose Spachtelmasse (30 g), eine Tube Härter (8 g), eine Spraydose Lack (50 ml), einen Spachtel und 3 Bögen Schleifpapier. Diese "kleinen Wunder" eignen sich oftmals für die drei gängigen Waschbecken-Materialien Keramik, Stahlemaille und Acryl. Neben dem Material spielt die Farbe Ihres Waschbeckens die entscheidende für die Auswahl des Reparatur-Sets - ebenso wie beim Lackstift. Die Hersteller versprechen geringen Zeit- sowie Arbeitsaufwand für die Reparatur und ein einwandfreies Ergebnis. Mit etwa 27 Euro ist der Preis relativ hoch, doch spart die Ausbesserung im Vergleich zum Kauf und zur Montage eines neuen Waschbeckens in der Tat viel Mühe. Das Set reicht für etwa sieben Reparaturen im Zeitraum von mindestens zwei Jahren. Die Anwendung ist auch für ungeübte Heimwerker einfach zu bewältigen. Aufgrund der verwendeten Inhaltsstoffe im Härter des Reparatur-Sets empfehlen wir, Schutzhandschuhe zu tragen.

  • Schritt 1: Reinigen Sie die Schadstelle gründlich. Die Reparaturmasse hält nur, wenn die Fläche sauber, trocken und fettfrei ist. Auch Rost und Bruchstücke sollten Sie entfernen. Trocknen Sie die Stelle mit einem fusselfreien Tuch.
  • Schritt 2: Vermischen Sie so viel Reparaturmasse mit dem Härter, wie Sie für die Reparatur der Macke benötigen. Als Faustregel für das Mischverhältnis gilt: Eine Wallnuss-große Portion Spachtelmasse erfordert eine Erbsen-große Portion des Härters. Tragen Sie die Masse mit dem beiliegendem Spachtel sauber auf den Kratzer auf. Beachten Sie dabei, dass die Verarbeitungszeit vier Minuten beträgt, danach beginnt die Masse hart zu werden.
  • Schritt 3: Die Masse benötigt 30 Minuten zum Einwirken - also heißt es nun erst einmal abwarten.
  • Schritt 4: Dem Set liegen drei Schleifpapiere bei: zwei braune für Keramik und Email, ein graues Nass-Schleifpapier für Acryl (bei der Acryl-Variante feuchten Sie das Schleifpapier an). Schleifen Sie die getrocknete Masse sorgfältig mit dem für Sie Zutreffendem ab, bis Sie keine Überstände oder Löcher mehr erkennen. Keine Sorge, das Schleifpapier ist sanft zu Ihrem Waschbecken.
  • Schritt 5: Reinigen Sie die Reparaturstelle mit einem fusselfreien Tuch und entfernen Sie den Schleifstaub.
  • Schritt 6: Schütteln Sie die Spraydose vor dem Gebrauch etwa drei Minuten kräftig durch und sprühen Sie dann einmal zur Probe auf ein Blatt Papier.
  • Schritt 7: Damit Sie nicht dem gesamten Waschbecken einen neuen "Look" geben, sollten Sie Ihre Arbeitsfläche großzügig mit alter Zeitung abdecken. Basteln Sie sich am besten zusätzlich eine Schablone aus alter Pappe mit einem der Schadstelle entsprechendem Loch. Halten Sie die Schablone 1 bis 2 cm über die Schadstelle. Mit einem Abstand von etwa 15 cm zum Waschbecken sprühen Sie zuerst auf die Schablone und in einer gleichmäßigen Bewegung über das entsprechende Loch hinweg - so erreicht die Farbe nur die getrocknete Spachtelmasse. Sobald die erste Schicht nach etwa einer Minute angetrocknet ist, sollten Sie den Vorgang wiederholen, bis die reparierte Stelle vollständig abgedeckt ist
  • Schritt 8: Damit das Reparatur-Set seine volle Wirkung erzielt, darf die behandelte Oberfläche vier Tage nicht mit Wasser in Berührung kommen. Danach empfiehl es sich, die Stelle zu polieren. Auch hier gilt: Dem Set liegt keine Politur bei, doch einmal angeschafft, ist die Politur vielfältig in Ihrem Badezimmer einsetzbar.

Pflegehinweis: Milde Reiniger eignen sich bestens für die Pflege und Reinigung des reparierten Waschbeckens. Auf Lösemittel, Desinfektionsmittel, konzentrierte oder scheuernde Reinigungsmitteln sollten Sie dagegen verzichten.

Für jedes Material eine Lösung

Für viele weitere Waschbecken-Materialien - wie Mineralguss, Naturstein oder Glas - bieten Baumärkte und Online-Shops ebenso spezielle Reparatur-Möglichkeiten an, die ähnlich den oben genannten anzuwenden sind. Mit dem richtigen Set für Material und Farbe ist auch Ihr Waschbecken bald wieder frei von Kratzern und Abplatzungen. In der Tabelle finden Sie nützliche Tipps zur Reparatur kleiner bis mittelgroßer Schäden - je nach Material.

Material des Waschbeckens Feiner Kratzer in der Oberfläche Kleiner Kratzer/kleine Abplatzung Tiefer Kratzer/Abplatzung
Keramik Politur mit Edelstahlreiniger Reparatur-Lackstift für Keramik, Emaille und Acryl Reparatur-Set für Keramik, Emaille und Acryl
Acryl Acryl-Politur(zum Beispiel. von Presto) oder spezielles Radiergummi Beschädigte Acrylschicht vorsichtig 1-3 mm abschleifen, mit speziellem Gel auffüllen und polieren; oder Lackstift Reparatur-Set für Keramik, Emaille und Acryl (zum Beispiel von Cramer)
Emaille Email-Politur (zum Beispiel Emaille-Pflege von Kaldewei) Lackstift für Keramik, Emaille und Acryl Reparatur-Set für Keramik, Emaille und Acryl
Mineralguss Mineralguss-Politur (zum Beispiel Mineral-Star von Cramer) Mineralguss-Politur Reparatur-Set für Mineralguss (zum Beispiel von Marmite)
Naturstein Politur mit spezifischen Natursteinpflegemitteln je nach Gesteinsart (zum Beispiel von HMK) Politur je nach Gesteinsart; eventuell Oberfläche vorher mit einem feinen Schleif-Pad bearbeiten Reparatur-Set (etwa das Instandsetzungs-Set Naturstein von Repairlux)
Glas Glaspolitur mit der Hand Glaspolitur mit elektrischer Poliermaschine; bei Bedarf mehrere Durchgänge Reparatur-System für Glas

Letzter Ausweg: Waschbecken austauschen

Viele Kratzer, die durch heruntergefallene Gegenstände verursacht worden sind, können Sie mit den oben genannten Tipps schnell und einfach selbst entfernen. Doch Risse, die das Material selbst verursacht, können selbst Profis oft nicht reparieren. Diese Spannungsrisse sind Materialfehler, erkennbar an diesen Eigenschaften:

  • Der Kratzer sieht aus wie ein feiner Bleistiftstrich oder ein graues Haar.
  • Es gibt keine Einschlagstelle, das Material verursacht den Riss selbst.
  • Der Riss ist eine gerade oder bogenförmige Linie - aber nie sternförmig.
  • Sie können den Riss deutlich fühlen, wenn Sie mit dem Finger über das Waschbecken streichen.

Hat Ihr Waschbecken einen Spannungsriss oder einen irreparablen Kratzer, der tiefer als 4 mm ist, sollten Sie das Waschbecken austauschen.

Mieter können aufatmen

Wer in einer Mietwohnung wohnt und das Waschbecken, welches der Vermieter installiert hat, beschädigt, kann den Fall seiner Haftpflicht-Versicherung melden. Diese zahlt, sofern Mietsachschäden in der Privathaftpflicht-Versicherung eingeschlossen sind - das ist in der Regel der Fall. Kleiner Haken: Der Versicherer kommt nur für den Zeitwert des Waschbeckens auf. Das heißt, dass er das Alter und die Nutzung des Waschbeckens vom Kaufpreis abzieht. Ist das Waschbecken schon 20 oder 30 Jahre alt, fällt die Versicherungssumme deutlich geringer aus als erhofft. Hinzu kommt, dass Versicherungen die Installationskosten eines Waschbeckens meistens nicht übernehmen. Wenn Sie die Montage von einem Fachmann durchführen lassen möchten, müssen Sie dafür selber in die Tasche greifen. Für alle, die die Waschbecken-Montage in die eigene Hand nehmen möchten, haben wir eine praktische Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet!

Versicherungsschutz für Hausbesitzer?

Für Hauseigentümer sieht es düster bei beschädigten Waschbecken aus. Die private Haftpflicht-Versicherung greift nicht, da es sich bei dem Waschbecken um Eigentum handelt. Auch die Hausratsversicherung kommt nicht für ein kaputtes Waschbecken auf, denn diese umfasst nur die "losen" Gegenstände wie Möbel, Fernseher und Kleidung. Einzig die Gebäudeversicherung könnte den Schaden Ihres Waschbeckens begleichen. Doch diese übernimmt meistens nur bei Brand, Wasserschäden sowie Sturm und Hagel die Kosten für geschädigte Teile Ihres Hauses - und Kratzer im Waschbecken verursachen diese Faktoren eher nicht. Bevor Sie sich nach einem neuen Waschbecken umsehen, sollten Sie unbedingt mit einem unserer nützlichen Tipps zur Waschbecken-Reparatur probieren. Vielleicht hilft es ja?!

Zu den Waschbecken Zu den Waschbecken

Sagen Sie ungeliebten Kratzern im Waschbecken Ade! Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg. Zeigen Sie uns Ihre schlimmsten Risse im Vorher-Nachher-Vergleich - wir freuen uns über Fotos, Videos und Erfahrungsberichte. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne. Schicken Sie uns jederzeit eine E-Mail an info@calmwaters.de.

Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28