Sicherer Versand Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28
Stand-WC

Stand-WC / Stehende Toilette

Pure Stabilität, das ist die optimale Beschreibung für ein robustes Stand-WC. Fest am Boden verankert steht es im Bad und trotzt jeder Reifeprüfung. Als große Hilfe erweist sich die bodenstehende Toilette als extra hohes Modell, da sie das Aufstehen und Hinsetzen erleichtert. Auf Calmwaters finden Sie unzählige Varianten in unterschiedlichen Höhen und Farben, als Flachspül- oder Tiefspül-Variante, mit oder ohne Spülrand und mit senkrecht- als auch waagerecht-Abfluss. separat oder mit integriertem WC-Sitz. Damit die Montage gelingt und Sie alles über die Vorteile der stehenden Toilette erfahren, finden Sie weiter unten den passenden Ratgeber.

Pure Stabilität, das ist die optimale Beschreibung für ein robustes Stand-WC . Fest am Boden verankert steht es im Bad und trotzt jeder Reifeprüfung. Als große Hilfe erweist sich die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Stand-WC / Stehende Toilette

Pure Stabilität, das ist die optimale Beschreibung für ein robustes Stand-WC. Fest am Boden verankert steht es im Bad und trotzt jeder Reifeprüfung. Als große Hilfe erweist sich die bodenstehende Toilette als extra hohes Modell, da sie das Aufstehen und Hinsetzen erleichtert. Auf Calmwaters finden Sie unzählige Varianten in unterschiedlichen Höhen und Farben, als Flachspül- oder Tiefspül-Variante, mit oder ohne Spülrand und mit senkrecht- als auch waagerecht-Abfluss. separat oder mit integriertem WC-Sitz. Damit die Montage gelingt und Sie alles über die Vorteile der stehenden Toilette erfahren, finden Sie weiter unten den passenden Ratgeber.

18 Artikel
Filter schließen
von 42.9 bis 212.9
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28

Ratgeber

Alleskönner Stand-WC

Generell betrachtet, gehören Toiletten zu den unverzichtbaren Badaccessoires, sie vereinen Komfort und bringen Hygiene. Ohne sie wären wir nicht nur im Haushalt aufgeschmissen. Bei der Standtoilette selbst ist Flexibilität tief verinnerlicht. Dicht an die Wand geschmiegt oder autark ein Stück davor, bodenstehend macht das klassische WC stets eine gute Figur und wirkt zu jeder Zeit verlässlich und stabil. Auch Schattierungen und Formen schmeicheln ihm und unterstreichen die Stilrichtung im Badezimmer. Ein bodenstehendes WC in Weiß mit einer ovalen Form kann ein zeitloses Flair verströmen. Dagegen verkörpert eine eckige Optik oder eine D-Form elegante Moderne. Die meisten WCs in der stehenden Form besitzen einen waagerechten Abfluss für den Wandanschluss, andere Versionen verfügen über einen senkrechten Abgang.

Übrigens: Ein waagerechter Abfluss lässt sich mühelose mit einem Adapter, dem sogenannten Anschlussstutzen, in einen senkrechten verwandeln. Dieses kleinen Ersatzteile erhalten Sie in jedem Sanitär-Fachhandel.

Tiefspülende Moderne oder flachspülende Bewährtheit

Das Exemplar ist mit einer Befestigung in den Bodenfliesen verankert, doch handelt es sich um ein Flachspül-WC oder um einen Tiefspülsystem? Diese Frage sorgt regelmäßig für Verwirrungen. Mit einem Blick ins Innere der stehenden Toilette ist diese Frage leicht zu beantworten. Befindet sich dort eine kleine Stufe? Dann handelt es sich um die flachspülende Bauweise. Bei dieser Bauform des WCs landen die Ausscheidungen zuerst auf der Stufe. Dies hat den Vorteil, dass kein Wasser hochspritzt und Stuhlproben für medizinische Untersuchungen leichter zu entnehmen sind, als nachteilig kann sich lediglich die Geruchsbildung darstellen. Beim Tiefspül-WC hingegen fallen Exkremente direkt in das Sperrwasser, das verhindert die Entstehung unangenehmer Gerüche. Einziges Manko: Eventuell spritzen Ihnen Wassertropfen bis an den Po. Vergleichen wir beide Bauformen, so finden sich sowohl für flachspülende als auch Tiefspül-Ausführungen genügend gute Gründe.

Maße zum Wohlfühlen

Sie wohnen auf kleinem Raum? Oder Bad und Gäste-WC verfügen nur über ein begrenztes Platzangebot? Dann greifen Sie am besten auf eine Raumspar-Ausführung zurück. Diese schmiegt sich dank der geringen Maße prima in die Abmessungen des Badezimmers. Stehend sind sie zwar eher selten anzutreffen, doch zusammen mit einem Unterputzspülkasten können Sie dank der geringen Länge einige Zentimeter einsparen. Sollte das Exemplar neben der niedrigen Ausladung eine geringe Breite und Höhe aufweisen, ist es eher für Kinder geeignet.

Für ein barrierefreies Bad sollte die Bauweise erhöht sein, dies erleichtert das Hinsetzen beziehungsweise das Aufstehen. So fördert ein hoher Bau bei Knie- oder Hüftproblemen eine selbstständige Lebensweise. Erhöhte Variationen passen auch gut zu großen Kunden, da sie ihm viel Komfort ermöglichen. Die Standardhöhe liegt zwischen 40 und 42 cm, ab 43 cm sitzen Menschen mit einem langen Körperbau bequem auf der Schüssel, ab einem Maß von 48 cm zeigt sich der barrierefreie Charakter. Mehr zu den verschiedenen Bauformen lesen Sie im Ratgeberartikel. Möchten Sie auf Montagearbeiten im Waschraum verzichten, lässt sich dank einer speziellen Vorrichtung ein erhöhtes WC nachstellen: Der erhöhte Toilettensitz ist mithilfe von Fixier-Schrauben schnell befestigt und ebenso flott wieder abgenommen. Ein gutes Beispiel ist die Toilettensitzerhöhung von Drive.

Harmonische Optik

Obwohl der Trend in Richtung Wand-WC geht, besitzt das stehende Exemplar bei den Herstellern stets Relevanz. Gerade in Altbauten finden sie oft Verwendung, da ältere Gebäude kaum oder nur unter erschwerten Bedingungen den Umbau der Anschlüsse für die hängende Alternative erlauben. Dementsprechend sorgen bekannte Designer wie Mattheo Thun oder Philippe Starck dafür, dass das stille Örtchen in der klassischen Bauweise optisch prima mit den hängenden Modellen mithalten kann. Bei riesigen Wahl an Formen fallen die Objekte schon fast unter die Wohnaccessoires: als Rechteck, klassisch oval oder kugelrund. Ob als weiße Schönheit oder in den Nuancen Rot oder Schwarz, das Design ist definitiv mehr als nur eine Hommage an alte Zeiten. Gerade in Matt oder Seidenmatt poliert, wirkt der Artikel wie ein edles Statement. Dank dieser Designs erscheint das robuste Porzellan fast wie hochwertiger Marmor und verwandelt den Raum mit der glatten Ansicht in einen Ort zum Verweilen – von dieser Eleganz können sich andere Möbel ruhig inspirieren lassen!

Für eine stimmige Gestaltung stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. So können Sie Badewanne, Waschbecken, Sanitärkeramik, Urinal und Bidet aus einer Serie erstehen. Da alle Badmöbel derselben Feder entspringen, kommen sie optisch überein. Unabhängig von Marke und Designer können Sie die Produkte separat kaufen, sodass Sie Urinale, Badewannen, Duschwannen, Waschtische, Bidets und WCs frei zusammenstellen können. Stimmen Sie Optik und Farbgestaltung ruhig aufeinander ab. Praktisch ist es, wenn Sie vorab abwägen, welche Farbnuancen kombinierbar sind. Auch die Schattierung der Bodenbeläge und der Tapeten sollten Sie beim Planen berücksichtigen. Mit feinen Unterschieden in der farblichen Gestaltung lassen sich mühelos Akzente setzen: Eine Toilettenbrille aus Kunststoff oder Holz in der Farbe Pergamon ermöglicht auf einer weißen Schüssel einen sanften Kontrast, einen auffallenden Eyecatcher kreieren Sie mithilfe knalliger Farbtöne.

Standtoilette

Weniger Putzaufwand mit cleveren Innovationen

Bevor Sie ein WC in der Montageart stehend kaufen, sollten Sie über praktische Features nachdenken. Mit einem cleveren Extra reduziert sich zum Beispiel der Putzaufwand auf ein Minimum. Eine beschichtete Toilette mit Lotus-Effekt hat den Vorteil, dass Wassertropfen abperlen. Eingeschlossen in den Tropfen gesellen sich Kalk und Schmutz direkt zu dem Sperrwasser im Knick. Andere Beschichtungen schützen vor Kalk-Ablagerungen. Je nach Produzent kann sich der Name der speziellen Beschichtung verändern, so tauft Duravit den Speziallack „Wondergliss”, während die Oberflächenbeschichtung bei Keramag unter dem Namen „Keratect“ und bei Villeroy & Boch als „Ceramicplus” zu finden ist. Laufen hantiert zudem mit der Bezeichnung „Clean Coat”. Eine weitere Innovation ist das spülrandlose WC. Bei einer bodenstehenden Version ohne Spülrand können sich Kalk und Urinstein nicht unter dem Toilettenrand absetzen, dadurch geht die Reinigung mühelos von der Hand. Ein randloses Objekt erschwert zudem die ungehinderte Ausbreitung von Keimen, da jeder Fleck sofort ersichtlich ist.

Trotz all dieser Features kommen Sie um eine regelmäßige Reinigung des WCs nicht herum, ganz unabhängig, ob es nun auf den Bodenfliesen befestigt ist oder in der Bauart Tiefspülklosett oder Flachspüler fällt. In der Regel ist es im Nu sauber. Um die Keime nicht zu verteilen, sollten Sie unterschiedliche Schwämme für innen und außen verwenden. Mit ein paar Tropfen Putzmittel reinigen Sie die Oberflächen vom Toilettendeckel und der Keramik.

Reinigungstipp: Noch leichter klappt die Pflege , wenn die WC-Brille abnehmbar ist. Mit einem sanften Zug lässt sich das Objekt lösen und schon erreichen Sie jeden Fleck auf dem Porzellan.

Ein feuchter Lappen wirkt auch bei Staub zwischen Bodenbelag und Standfuß Wunder. Geben Sie etwas von dem Reiniger in den Knick und verteilen Sie ihn unter dem Spülrand. Nach ein paar Minuten schrubben Sie mit der WC-Bürste über die Flächen und unter dem Rand – et voilà, schon beginnt es zu leuchten. Anschließend widmen Sie sich den umliegenden Fliesen. Durch häufige Pflege erhöht sich die Lebensdauer des Klosetts und das Risiko auf verstopfte Rohre verringert sich, nehmen Sie den Schwamm also ruhig einmal pro Woche in die Hand. Wer es absolut rein möchte, greift zum Dampfreiniger. Mit dem heißen Dampf beseitigen Sie schädliche Keime, ohne dabei Ihrer Gesundheit oder der Umwelt zu schaden.

Tipp: Wenn Sie den Zwischenraum zwischen Toilette und Bodenfliesen abdichten, kann kein Schmutz unter den mit Silikon umrandeten Standfuß gelangen und das Staubwischen geht mühelos von der Hand.

Was tun bei einer verstopften Standtoilette?

Nichts ahnend betätigen Sie die Spülung. Das Wasser fließt. Doch anstatt alles schön in der Kanalisation zu versenken, beginnt es zu gluckern. Im Abgang, egal ob senk- oder waagerecht, scheint sich etwas angestaut zu haben. Oh je. Sie öffnen die Brille und da sehen Sie, wie sich das Wasser im Becken staut. Ein beinahe randvoll mit Wasser und Papier gefülltes WC. Aber was tun? Erstmal bewahren Sie einen kühlen Kopf. Diverse Reinigungsgeräte helfen eine Verstopfung im WC zu beseitigen: Mit einem Pümpel oder einer Spirale ist alles fix gelöst, sodass alles in Kürze wieder abläuft. Die Gummiglocke drückt durch Unter- und Überdruck den Fremdkörper durch das Rohr. Sollte das Wasser noch nicht abfließen, können Sie erneut zum Werkzeug greifen. Hobby-Handwerker können auch zur Rohrreinigungsspirale greifen, diese befreit das Abflussrohr manuell vom Unrat. Im Zweifelsfall aber lieber einen Installateur kontaktieren.

Wichtig: Vor einer Pümpel-Aktion sollten Sie zunächst das Toilettenpapier und den Schmutz entfernen, hierbei erweist sich die Klobürste als hilfreich.

Wer die Unkosten für eine verstopfte Standtoilette trägt? Das hängt vom Verursacher ab. Verstopft das Rohr durch Essensreste, Hygieneartikel oder durch fehlendes Putzen, dann kommt der Mieter für die Verstopfung auf. Denn all diese Sachen gehören nicht weggespült, da grobe Abfälle die Abflussrohre blockieren können. Bei Verkalkungen, Baumängeln oder Abnutzungen zahlt der Vermieter den Schaden. In unklaren Fällen hilft es, einen Profi zu Rate zu ziehen, um die Ursache zu prüfen.

Wichtig: Auch vermeintlich flüssige Stoffe wie Kleister und Kleber gehören weder in das Ausgussbecken, noch in die Toilette, da sie den Wasserablauf verstopfen.

Verstopfte Toilette reinigen
Stand-WC

Alles easy: die Montage beim Stand-WC

Die Montage beim Stand-WC ist im Vergleich zum Einbau eine Hängetoilette für alle Hobby-Handwerker ein Kinderspiel. Bei dieser Version spielt es keine Rolle, ob der Anschluss im Boden oder in der Wand sitzt – das Stand-WC passt zu jeder Anschlussart. Gerade beim Einbauen in einen Altbau zeichnet sich die Spielart durch hohe Flexibilität aus, da sich die variablen Abgänge – mal horizontal, mal vertikal – mühelos an die baulichen Gegebenheiten anpassen. So brauchen Sie vorab keinen neuen Wandabfluss zu verlegen, denn ein Bodenablauf genügt völlig. Noch besser: Das Exemplar steht selbstständig auf einem Standfuß, welchen Sie über die Befestigungslöcher am Boden montieren. So verzichten Sie auf den Trockenbau für eine unkomplizierte Installation, zudem spart es die Montagekosten. Sie haben Spaß am Heimwerkern? Super! Mithilfe einer Schritt-für-Schritt-Anleitung geht die Montage leicht von der Hand, dabei benötigte Handwerkzeuge sind: Bohrmaschine oder Bohr-Akkuschrauber, Schraubendreher und Säge. Alternativ übernimmt ein Monteur die Arbeit und installiert das neue Exemplar direkt im heimischen Bad. Gerade wenn sich im Badezimmer eine Fußbodenheizung befindet, sollten Sie beim Einbau einen Fachmann zu Rate ziehen – dieser versieht seine Arbeiten mit Garantien, sodass Sie sich bei Problemen direkt an ihn wenden können. Abschließend können Sie den Deckel mit einem WC-Sitz Montageschlüssel festschrauben oder entscheiden sich für eine Schnellbefestigung.

Tipp: Für leises Schließen sollten die Sitze mit einer Soft-Close-Absenkautomatik ausgestattet sein. So senkt sich der Klosettdeckel sanft herunter und schließt geräuschlos die Toilette.

Ebenso spielend verläuft die Montage eines passenden Aufputz-Spülkastens. Sitzen die Dübel in der Wand, befestigen Sie daran den Spüler über die eingebaute Aufhängung. Den Wasserzulauf können Sie seitlich entweder rechts oder links legen. Wollen Sie den Wasserverbrauch senken, sollten Sie vor dem Kauf überprüfen, ob der gewählte Spüler über eine Sparfunktion verfügt. Wassersparend sind zum Beispiel die 2-Mengen-Spülung, bei der Sie aus zwei unterschiedlichen Spülmengen wählen, oder ein Exemplar mit einer Stopp-Taste, mit welcher Sie den Spülgang manuell unterbrechen, sodass sich die Schüssel nur mit einer begrenzten Menge Spülwasser füllt.

Übrigens, die Reparatur der stehenden Art ist ebenfalls mühelos durchzuführen. Da die Abflussrohre, egal ob senkrecht oder waagerecht, und der Wasseranschluss für den Zulauf vor der Wand liegen, sind Lecks und Verstopfungen schneller aufzufinden – das spart Arbeitszeit!

Inklusive passendem Zubehör erhältlich?

Vergessen Sie bei der Wahl des Produktes nicht das Installationsmaterial sowie einen Spülkasten! Zwar benötigen Sie weder Siphon noch Ablaufgarnitur, dafür ist das Klo über ein Anschlussrohr mit der Kanalisation verbunden. Das Rohr ist im Regelfall separat in verschiedenen Sanitär-Farben lieferbar und aus dem Kunststoff Polypropylen gefertigt. Sollte es zu lang sein, sägen Sie es zurecht. Bei den Spülkästen finden sich bei der stehenden Bauform oft wandhängende Arten, diese sind leicht anzubringen, mühelos zu reparieren und erweisen sich beim Kauf als günstig. Sie erhalten diese auch als Eck-Lösung, welche sich gerade in kleinen Räumen von ihrer guten Figur zeigt, indem sie einige Zentimeter gut macht. Für eine modernere Optik sind auch Vorwandelemente mit eingebauten Unterputz-Spülern prima geeignet. Hinter ihnen verstecken Sie spielend den Spülkasten und nutzen den zusätzlichen Spielraum, um die Rohre fachgerecht zu dämmen. Am Ende entsteht eine harmonische Badgestaltung, welche sich bei halber Höhe auch zusätzlicher Handtuchhalter oder Ablage eignet. Einige Märkte führen eine Komplettanlage aus Klosett und Spüler, dieses Komplett-Paket ist oft 3-teilig und trägt den Namen „WC-Kombi“. Die Anschlussrohre sind bei den Sets oftmals nicht enthalten. Übrigens, die Abdeckung des Spülkastens und die Flächen der Installationssysteme eignen sich als praktische Ablagen für Accessoires.

Tipp: Manche Anbieter schalten spezielle Angebote, indem Sie das Klosett im kompletten Set mit Anschlussrohren sowie Hängespülkasten erhalten. In diesem Falle kann der Kunde spielend das vollständige Produkt austauschen.

Kostengünstige Alternative

Es muss nicht immer ein Hänge-WC sein. Gerade mit Blick auf die Ausgaben erweist sich das Stand-WC als kostengünstige Alternative für Zuhause. Die preiswerten tiefspül-, als auch flachspül-Standtoiletten sind ab 30 Euro erhältlich, je nach Marke und Ausstattung kann der Grundpreis höher ausfallen. Auch das Material beeinflusst die Auslagen: Modelle aus Keramik sind in der Regel günstiger als eine Variation aus Edelstahl, dafür ist das Metall langlebiger und hygienischer. Dank des robusten Standfußes benötigt diese Art keine zusätzlichen Montage-Elemente und verzichtet auf umfangreiche Umbaumaßnahmen der Abflussrohre. Selbst die Installation wuppen Sie mühelos in Eigenregie. Zu den Gesamt-Kosten gesellen sich hinterher vielleicht die Anschaffung für einen Spülkasten, eine Manschette, Rohre und eine Toilettenbrille hinzu.

Ein Markenstück

Wenn Sie eine stehende Badkeramik kaufen, habe Sie die Wahl aus Produkten verschiedener Marken. Als Allround-Talent findet sich das Stand-WC sowohl im günstigen als auch im höherpreisigen Sortiment der diversen Hersteller. Diese bieten zahlreiche Tiefspülstand- als auch Flachspül-WCs an. Baumärkte führen zudem häufig Eigenmarken, die über eine gute Funktionalität verfügen. Bei jedem Produzenten erhalten Sie eine Garantie auf das gekaufte Exemplar. Einige bekannte Namen auf dem Markt sind:

  • Duravit
  • Gustavsberg
  • Ideal Standard
  • Keramag
  • Livingpool
  • Villeroy & Boch
  • Sanitop-Wingenroth

Da Markenmodelle oftmals im höherpreisigen Segment angesiedelt sind, freuen sich Sparfüchse über günstige Angebote im Sale. Hier sollten Sie schnell handeln und sich direkt ein Schnäppchen reservieren, damit Sie es binnen weniger Tage erhalten und die Ausgaben gering halten.

Klassisches Stand-WC: Marken

Für ein deutliches Bild der verschiedenen Markenvarianten, haben wir einiges Exemplare aus diversen Serien sowie verschiedener Hersteller aufgelistet.

Name des Herstellers Modellname
TrendLine Sigma
Livingpool Universal, Jarron
Ideal Standard Connect, Contour 21
Ceravid MrClever
Keramag Renova Nr. 1, Cittero, iCon
Meissen Parva
Villeroy & Boch O. Novo Vita, Omnia Architectura, Subway 2.0, Venticello
Duravit DuraStyle, P3 Comforts Rimless, Duravital Duraplus Sudan, Vero
Gustavsberg Artic
Cornat / Conmetall Ondo
Sanitop-Wingenroth 'aquaSu Stand-WC liDano
Valblue Spülrandloses Stand-WC
VitrAS20
LaufenPalomba, Kartell
GloboForty3, Stone Stand-WC Compact
Jungborn Elena
Jörger Scala II
Scarabeo Planet, Tizi
artceram Cow, Pop

*Die Preise der unterschiedlichen Varianten können anhand von Angebot, Markennamen und Artikel variieren.

Luxus-Geräte mit technischer Raffinesse

Daneben gibt es die Kategorie der höherpreisigen Produkte in Form moderner WCs, sie bieten eine komfortable Wellness-Alternative zu herkömmlichen Toiletten. Bei diesem stehenden Dusch-WC verzichten Sie auf den Gebrauch von Toilettenpapier, da Sie dieses Objekt nach dem Toilettengang per Knopfdruck mit einem angenehmen Wasserstrahl reinigt, dem Typ entsprechend entweder mit Kalt- oder Warmwasser. Diese Form der Toilettenhygiene erweist sich als schonend und gründlich zugleich, sodass wunde Gesäß-Haut dank der praktischen Funktion der Vergangenheit angehört. Abschließend schenkt Ihnen ein Föhn mit warmer Luft angenehm trockene Haut. Angst vor unangenehmen Gerüchen? Ein gewähltes Modell mit Aktiv-Kohlefilter sorgt für frische Luft! Integrierte LED-Lämpchen zeigen Ihnen im Dunkeln als Nachtlicht den Weg und fungieren zudem als moderner Akzent – praktisch, so eine Elektroinstallation. Die Handhabung erinnert an die eines Bidets: Waschen Sie den Po, indem Sie die Armaturen aufdrehen und das Sitzwaschbecken mit Wasser füllen. Preislich gesehen rangiert die Hightech-Variation im teuren Segment: Rund 3.500 Euro kostet Sie der Spaß, dafür erhalten Sie zahlreiche Vorzüge, die Ihnen das Leben erleichtern und können auf ein separates Bidet verzichten. Mit einem Startpreis von 100 Euro erweist sich der Aufsatz als günstiger: Alle Funktionen sind in den Brillen verstaut, sodass die Geräte mit jeder herkömmlichen Badkeramik kompatibel sind.

Einige bekannte Ausführungen:

  • Grohe Sensia Arena & Sensia IGS
  • Geberit AquaClean
  • Duravit SensoWash

Im Onlineshop bestellbar

Sie bauen oder renovieren gerade Ihren Baderaum und sind noch auf der Suche nach dem stehenden Klassiker? Die Zeiten, in denen wir über den Marktfinder den nächsten Baumarkt fanden, sind längst vorbei. Heutzutage lautet die Devise bestellen statt abholen. Auf Calmwaters können Sie aus einem großen Sortiment das passende Produkt wählen. Von Exemplaren mit waagerechtem Abgang über die WC-Kombination bis hin zu den spülrandlosen Varianten in weißer Färbung, selbst die Installationstechnik ist vorrätig. Für tatkräftige Unterstützung beim Einkauf ist gesorgt: Mit der umfangreichen Artikelbeschreibung erhalten Sie einen fundierten Überblick über die Produktmerkmale, zudem können Sie auf den hochauflösenden 360-Grad-Fotos jedes Artikeldetail erkennen. Den Lieferumfang, Bestell-Details sowie alle Versandinformationen entnehmen Sie den Angaben auf dem Produktdatenblatt des gewählten Artikels. Je nach Gewicht versenden wir die Bestellungen per DHL oder dem Spediteur Dachser direkt zu Ihnen nach Hause. Die Lieferzeit beträgt im Regelfall nur wenige Werktage, kann aber entsprechend der Verfügbarkeit variieren. Einzige Ausnahme: Handelt es sich um einen Speditionsartikel, können Sie den genauen Anliefertermin zusammen mit der Spedition bestimmen. So sind Sie auf jeden Fall zuhause, wenn die Toilette angeliefert wird. Bei Fragen zu Lieferungen und Produkten senden Sie uns eine E-Mail an info@calmwaters.de, auch über Feedback zur Bestellung freuen wir uns sehr.

#