Sicherer Versand Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28
Bad Wasserhahn & Armatur

Badarmatur & Wasserhahn

Für jeden Einsatzbereich im Badezimmer die passende Badarmatur. Für das Waschbecken die Waschtischarmatur, für die Badewanne die Badewannenarmatur und zur Dusche gehört eine Duscharmatur. Im Sortiment von Calmwaters finden Sie zahlreiche Einhebelmischer und andere Armaturen, für jede Aufgabe das perfekte Modell. Zusätzlich informiert Sie unser Ratgeber im unteren Bereich der Seite über Montage, Einbauarten, Unterschiede und Materialien. 

Für jeden Einsatzbereich im Badezimmer die passende Badarmatur . Für das Waschbecken die Waschtischarmatur , für die Badewanne die Badewannenarmatur und zur Dusche gehört eine Duscharmatur .... mehr erfahren »
Fenster schließen
Badarmatur & Wasserhahn

Für jeden Einsatzbereich im Badezimmer die passende Badarmatur. Für das Waschbecken die Waschtischarmatur, für die Badewanne die Badewannenarmatur und zur Dusche gehört eine Duscharmatur. Im Sortiment von Calmwaters finden Sie zahlreiche Einhebelmischer und andere Armaturen, für jede Aufgabe das perfekte Modell. Zusätzlich informiert Sie unser Ratgeber im unteren Bereich der Seite über Montage, Einbauarten, Unterschiede und Materialien. 

114 Artikel
Filter schließen
von 16.9 bis 278.9
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 4 Seiten
1 von 4 Seiten
Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28

Ratgeber

Die Badarmatur im Dauereinsatz

Armaturen sind fest in unseren Alltag integriert. Täglich drehen wir eine Badarmatur wie die Waschtischarmatur auf und zu, zum Beispiel morgens beim Waschen des Gesichts, oder über den Tag verteilt beim Händewaschen. Die Duscharmatur und Badewannenarmatur kommt ebenfalls regelmäßig zum Einsatz beim Duschen oder beim Baden – ständig sorgt ein Wasserhahn aus Chrom für einen regulierten Wasserfluss. Ohne eine Mischbatterie im Bad, hätten wir dort wohl weitaus weniger Spaß. Wie fließe sonst das Wasser in die Wanne oder in den Waschtisch? Ein Leben ohne sie ist unvorstellbar, die Wahl des richtigen Modells sollte daher wohl überlegt sein. Schließlich soll uns die Badarmatur praktisch sowie optisch überzeugen.

Waschbecken_Armatur

Die richtige Badarmatur

Bevor Sie eine der vielen möglichen Badarmaturen in den Einkaufswagen legen, sollten Sie sich über die hauseigene Warmwasserversorgung informieren. Warum? Weil die Versorgung mitentscheidend ist für Ihren Kauf. Erhalten Sie Ihr Warmwasser über einen Boiler? Dann benötigen Sie einen Wasserkran für Niederdruck. Diese besitzt drei Anschlussschläuche, einen montieren Sie am Kaltwasser und die zwei anderen am Durchlauferhitzer. In der Regel fließt das warme Wasser über die zentrale Versorgung durch die Chrom-Badarmatur, hierfür eignet sich ein Hochdruck-Modell mit zwei Anschlussschläuchen, wie etwa ein Einhebelmischer. Diese verbinden Sie mit zwei Eckventilen aus Chrom an der Wand.

Wie Sie die Armaturen bedienen

Das Prinzip ist bei jeder Bad-Armatur ähnlich, egal ob es sich um eine Einhebelmischer für den Waschtisch oder eine Wannenarmatur handelt. Die gesamte Bedienung erfolgt über Hebel oder Griffe: entweder als Einhandmischer oder als Zweihandmischer. Die Namen der jeweiligen Mischbatterie im Bad spiegeln die Handhabung wider: Den einzige Griff am Einhebelmischer können Sie mühelos mit einer Hand betätigen. Das spart Zeit und Geld. Bei einem Zweihandmischer stellen Sie den Wärmegrad über zwei Griffe ein, die Sie entweder mit beiden Händen gleichzeitig oder mit einer Hand nacheinander betätigen.

Übrigens: Wussten Sie, dass bei der Waschtischarmatur die Einhebelmischer besonders beliebt sind? Bei Badewannen-Armaturen ist das Gegenteil der Fall. Hier glänzt der klassische Zweigriffmischer wie kein anderes Modell.

Badarmatur passend zum Interieur

Armaturen im Bad besitzen viele Kleider. Ob trendige Linien, klassische Schnitte oder kultige Optiken – die Badarmatur weiß sich zu präsentieren. Die Trendsetter unter uns erfreuen sich an dem modernen Exemplar: Kantige Konturen, gebogene, offene oder breite Ausläufe und dünne Bedienelemente unterstreichen ein futuristisches Interieur. Eine Verbindung zum Glanz der vergangenen Jahre baut eine Waschtisch-Badarmatur mit Kreuzgriffen, gewölbten Auslauf und Dekorelementen aus Keramik auf. Für Nostalgiker ist diese Variante ein wahrer Augenschmaus! Sie bevorzugen zeitlose Schönheit? Dann wählen Sie die puristische Variante vom Einhebelmischer. Die schlichte Aufmachung schmiegt sich sanft ins Ambiente ein, ohne aufdringlich zu wirken. Auch nach Jahren sehen die runden Formen noch schön aus. Für eine einheitliche Optik wählen Sie Armaturen für Waschtisch, Dusche und Badewanne in einem ähnlichen Look – selbst die Ablaufgarnitur für den Waschtich können Sie im selben Design wählen. Geschickt augewählt kann eine Badarmatur so viel mehr.

Badarmaturen für das Waschbecken

Die Waschtischarmatur gehört in jedes Bad und jedes Gäste-WC, beliebt ist hier vor allem der Einhebelmischer. Bei Armaturen für den Waschtisch können Sie zwischen einer Wandmontage und einer stehenden Variante wählen. Ein seltener Anblick im Bad bietet der wandhängende Wasserkran. Diese montieren Sie an zwei Wandanschlüssen; besitzen Sie keinen Anschluss, sollten Sie diesen nur mit Fachwissen legen. Auf die stehende Variante dieser Badarmatur treffen Sie häufiger. Wie der Name vermuten lässt, besitzt diese Waschbeckenarmatur einen festen Stand auf dem Waschbecken oder auf dem Unterbau. Die Installation erfolgt über die Eckventile, da stellt auch für Hobby-Handwerker durchzuführen.

Eine weitere beliebte Badarmatur für Waschbecken ist die Infrarot-Batterie. Bei dieser fließt das Wasser aus dem Hahn, sobald Sie sich diesem nähern.

Wichtig: Wenn Sie eine Excenterablaufgarnitur besitzen, achten Sie darauf, dass die gewählten Waschtisch-Armaturen die Installation des Gestänges zulassen.

Wasser für die Wanne

Wer eine Badewanne besitzt, der benötigt die passenden Badarmaturen. Die Auswahl ist groß, für jedes Ambiente und jede Badewanne gibt es die Mischbatterie inklusive Brausegarnitur. Sie besitzen ein freistehendes Modell? Dann kombinieren Sie dieses mit einer freistehenden Badarmatur– so betonen Sie den offenen Charakter Ihres Badezimmers. Der Wasseranschluss erfolgt bei dieser Armatur über den Boden. Ebenso passend wirkt eine Wannenrandbatterie, diese schließen Sie am Rand an und verstecken dort auch die Anschlussschläuche. Am Wannenrand finden sich in der Regel entweder 3-Loch-Armaturen oder die Standarmatur Badewanne. Diese Möglichkeit eignet sich nur breiten Rändern. Sie wollen Platz sparen? Dann greifen Sie zu einem Unterputz-Modell. Der Körper des Wasserkrans verbirgt sich in einem Vorwandelement, während Sie Auslauf, Bedienelemente und Brausegarnitur auf den Fliesen montieren. Die Installation erfordert handwerkliches Fachwissen. Der Klassiker ist wohl die Aufputz-Badarmatur: Der gesamte Wasserhahn sitzt an der Wand, der Wasserzulauf erfolgt über die integrierten S-Anschlüsse.


Badewannen-Mischer

Badewannenarmatur

Vorteile Armaturen (Bad)

Nachteile

Unterputz

Schöne Optik, platzsparend

Benötigt Vorwandinstallation, hoher Anschaffungspreis

Aufputz Armaturen im Bad

Leichte Installation, niedriger Anschaffungspreis, platzsparend

Hoher Pflegeaufwand der Badarmatur

Wannenrand (Standarmatur Badewanne oder 3-Loch-Armatur)

Hübsch anzusehen, platzsparend

Eventuell Bohrlöcher bohren, Montage erfordert Know-how, hoher Pflegeaufwand, hoher Anschaffungspreis, nicht bei jeder Wanne möglich

Freistehende Armaturen im Bad

Freie, offene Optik, Badarmatur als Blickfang

Montage erfordert Know-how, hoher Pflegeaufwand, höherer Anschaffungspreis, benötigt viel Platz

Die Duscharmatur - So fließt das Wasser in die Dusche

Die Duscharmatur ähnelt vom Aufbau her einer an der Wand montierten Wannenbatterie. Bei der Unterputz-Variante verschwindet der Körper in einem Vorwandelement, während Sie die Bedienelemente auf die Fliesen montieren. Der Unterschied zur Badewannen-Armatur besteht darin, dass der Auslauf fehlt. Dafür besteht eine Verbindung zu einem Brauseschlauch oder einem Steigrohr. Bei der Aufputz-Badarmatur ist dies ähnlich: Der Körper befindet sich außerhalb der Wand. Bitte beachten Sie, dass Sie beim Kauf eines Duschmischers im Regelfall Zusatzteile wie Brause, Brauseschlauch, Steigrohr und Konusgleiter separat hinzukaufen müssen. Doch anstatt jedes Produkt einzeln zu kaufen, können Sie gleich auf das praktische Dusch-Set zurückgreifen: Brausegarnitur, Steigrohr und zum Teil sogar ein Wasserkran in einem Komplettpaket zusammen, so erleben Sie bereits beim Kauf ein volles Wellnessprogramm!

Tipp: Damit die Temperatur bei jedem Duschgang die gleiche Temperatur besitzt, wählen Sie ein Modell mit eingebautem Thermostat. Dies schützt Sie vor Verbrennungen.

Duscharmatur

Vorteile

Nachteile

Aufputz

Leichte Installation, niedriger Anschaffungspreis

Hoher Pflegeaufwand der Armaturen (Bad)

Unterputz

Schöne Optik, geringer Pflegeaufwand

Benötigt Vorwandinstallation, höherer Anschaffungspreis

Dusch-Armatur

Extravagante Eleganz auch bei der Badarmatur

Wer einen Hauch an Extravaganz liebt, kann auf eine ausgefallene Dreiloch-Mischbatterie zurückgreifen. Mit diesem Eyecatcher werten Sie Ihr Badezimmer mal so richtig auf! Als Waschtisch-Armatur oder als Wannenrand-Variante macht sich dieses Modell ausgesprochen gut. Auslauf, Hebel und gegebenenfalls eine Handbrause befestigen Sie separat voneinander am Rand. Neben klassischen Formen einer Waschbecken-Armatur trägt sie auch gerne mal einen ausgefallenen Look, wie die Optik eines Schwans. Die Montage erfolgt über drei Hahnlöcher am Wannen- oder Beckenrand. Mehr über die Installation einer solchen Badarmatur finden Sie bald im Ratgeber.

Wasser für das Bidet

Im Bidet reinigen Sie nach dem Toilettengang Ihre intimsten Stellen mit Wasser. Bei dem sogenannten Sitzwaschbecken kommt wie bei einem normalen Waschtisch ein Wasserkran zum Einsatz. Das Modell für ein Bidet ähnelt einer Waschbeckenarmatur ungemein, manchmal verfügen diese zusätzlich über eine kleine Brause. Es gibt Sie als Ein- oder Zweihebelmischer, auch Dreiloch-Modelle sind möglich.

Badarmaturen aus hochwertigen Materialien

In der Regel bestehen Armaturen aus zwei Materialien Messing oder Edelstahl, seltener findet sich Kunststoff wieder. Langlebig, rostbeständig, robust und funktional – das ist eine Edelstahl-Badarmatur. Zwar zahlen Sie einen höheren Preis, dafür ist das Produkt mühelos jahrelang im Einsatz. Günstigere Modelle besitzen einen Kern aus Messing. Bei hochwertiger Verarbeitung erhalten diese eine ähnlich hohe Lebensdauer wie Edelstahl-Exemplare. Für einen hohen Schutz gegen Korrosion und Verschleiß sorgt bei allen Werkstoffen eine Chrom-Beschichtung. Zusätzlich erstrahlen Armaturen so in einem glänzenden Look. Daneben erhalten Sie auch Modelle in Weiß und Schwarz, matt sowie glänzend.

Tipp: Effektive Tipps zum Reinigen einer Badarmatur finden Sie in unserem Ratgeber!

Dreiloch-Armatur

Markenwahl: Bad Armatur von Grohe, Hansgrohe oder Livingpool

Badarmaturen erstehen Sie sowohl von renommierten Herstellern, als auch von kleineren Herstellern. Produkte wie Einhebelmischer für den Waschtich von kleineren Marken finden Sie sowohl im günstigen Segment, als auch im höherpreisigen Bereich als Design-Objekte aus Chrom oder anderen Materialien. Marken-Badarmaturen von Grohe, Ideal Standard oder Hansgrohe siedeln sich ebenfalls in beiden Bereichen an. Die Armaturen fürs Bad der Hersteller bieten zudem zahlreiche Features zum Wassersparen, sodass sich ein Griff in das Portemonnaie durchaus lohnt. Eine Übersicht mit Startpreisen finden Sie in der folgenden Tabelle:

Einsatzort der Badarmaturen

Badarmatur – Basisvariante

Badarmatur – Luxusvariante

Waschbecken

Ab 10 Euro

Ab 150 Euro

Badewanne

Ab 12 Euro

Ab 80 Euro

Dusche

Ab 30 Euro

Ab 80 Euro

Bidet

Ab 14 Euro

Ab 70 Euro

Badarmaturen für jeden Einsatzort

In unserem Online-Shop finden Sie die richtige Badarmatur. Für welchen Einsatzort Sie die Armatur benötigen, mithilfe der Suchfunktion finden Sie schnell das passende Produkt, egal ob es sich um einen einfachen Einhebelmischer aus Chrom oder eine moderne Design-Badarmatur handelt. Im Shop können Sie Badewannenarmaturen günstig kaufen, auch die Niederdruckarmatur fürs Bad gehört zum Sortiment. Unterstützung bei der Wahl erhalten Sie durch 360°-Grad-Fotos, detaillierte Produktbeschreibungen und umfangreiche Datenblätter. Bei Fragen schicken Sie uns eine E-Mail an info@calmwaters.de.

#