Sicherer Versand Wunschlieferdatum Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28

Tipps zur Materialwahl

Mehrmals täglich setzen wir uns auf den WC-Sitz. Mal für länger, mal ganz kurz, je nach Bedarf. Schnell fällt auf, ob es sich angenehm auf dem gewählten Modell sitzen lässt oder nicht. Ein weiches Sitzgefühl, eine angenehme Oberflächenwärme und eine hohe Stabilität – all das kann Ihnen eine Variante aus dem richtigen Material bieten. Damit Sie den gebotenen Komfort der Brille vollumfänglich genießen können, haben wir alle gängigen Materialien mit den dazugehörigen Eigenschaften für Sie zusammengefasst.

WC-Sitze im Shop kaufen Zu den WC-Sitzen

Optik – kunterbunt oder dezent?

Wenn Sie einen knalligen Farbakzent schätzen, können Sie fast jedes Material wählen. Holz und MDF-Platten sind dank Lackierungen oder Acryl-Beschichtungen in vielen Farben erhältlich. Auch Kunststoffe wie Thermoplast, Polyresin oder Duroplast erstrahlen in den wildesten Nuancen und peppen Ihr Badezimmer gekonnt auf. Parallel dazu finden Sie die Modelle in den typischen Sanitärfarben, wie Manhattan, Bahamabeige oder Weiß. Stilechte Klassiker aus Holz oder MDF-Platten in schmucker Naturmaserung sind ebenfalls fester Bestandteil.

WC-Sitz Material

Features erleichtern das Leben

Sie interessieren sich für ein bestimmtes Feature, etwa einer Absenkautomatik? Sie wissen aber nicht, ob es mit dem Wunsch-Material kompatibel ist? Keine Sorge! Die beliebten Features sind im Regelfall nicht von der Werkstoffwahl abhängig. Praktische Absenkautomatiken finden zum Beispiel bei allen Modellen Verwendung. Ebenso verhält es sich mit den innovativen Montage-Systemen, mit welchen Sie den Sitz im Handumdrehen und ohne WC-Sitz Montageschlüssel auf der Keramik befestigen. Daneben finden sich Hygiene-Gadgets, die Ihnen die Reinigung durch abnehmbare Sitze oder Lotos-Beschichtungen erleichtern. Bei der Wahl des neuen WC-Deckels können Sie sich also ganz anhand Ihrer Wünsche orientieren.

Polyresin: von transparent bis versteinert

Bei Polyresin handelt es sich um einen Werkstoff, der als „Kunststein“ bekannt ist. Er besteht aus einem mineralischen oder harzgebundenen Material, das die Produzenten händisch in eine Form gießen. Dabei entsteht ein sorgfältig gearbeitetes Unikat, das sich im Bad zu einem wahren Blickfang verwandelt.

Sie erhalten das Produkt in vielen bunten Farben sowie in einer transparenten Optik mit eingeschlossenen Objekten. Muscheln, Stacheldraht oder Luftblasen arbeiten die Hersteller während des Gießens mühelos in das Material ein, sodass das Polyresin sie fest umschließt. Zudem können Sie sich mit solch einem Modell den Traum eines Stein-Sitzes erfüllen: Durch die Beimischung von organischen Stoffen erhält die Brille den Look von romantischem Marmor oder puristischem Sandstein.

Darüber hinaus ist der Werkstoff pflegeleicht und resistent gegen Chemikalien. Sollte der Sitz gröbere Verschmutzungen aufweisen, können Sie bei Bedarf selbst auf chemische Reinigungsmittel zurückgreifen.

Vorteile

Nachteile

Chemikalienresistent, pflegeleicht, geringes Eigengewicht

Kalte Haptik, höherpreisig

Duroplast – ein hygienischer Volltreffer

Duroplast ist ein Kunststoff, welcher selbst bei hohen Temperaturen formstabil bleibt. Aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaft eignet er sich bestens für hohe hygienische Standards. Dies verstärken die glatten, porenlosen Oberflächen, an denen sich Schmutz und Keime nicht festsetzen können. Ein weiteres Hygiene-Plus liegt in der hohen Resistenz gegen Chemikalien, sodass häufiges Desinfizieren der Toilettenbrille durchaus möglich ist.

Der glasartige Werkstoff ist bruchsicher und langlebig, sodass Ihnen ein Modell aus diesem Stoff lange Freude bereitet. Die hochwertigen Exemplare halten sogar Zigarettenglut stand, sodass sich Duroplast-Varianten locker für Orte mit einem hohen Besucheraufkommen eignen. Ein weiterer Vorteil liegt im durchgefärbten Material, welches ihm eine durchgängige Farbechtheit beschert.

Vorteile

Nachteile

Günstig, kratzfest, bruchsicher, chemikalienresistent, pflegeleicht, geringes Eigengewicht, farbecht, langlebig, große Designauswahl

Nicht recycelbar, kalte Haptik

WC-Sitz aus Duroplast

Thermoplast, ein formschöner Sitz

Ein weiterer Kunststoff für die Verarbeitung ist Thermoplast. Das Material lässt sich ab einer bestimmten Temperatur stetig verformen, solange bis es die gewünschte Form erreicht. Zudem erweist sich der Werkstoff als robust und widerstandsfähig, was ihm eine gewisse Langlebigkeit verleiht.

Optisch kann der Toilettendeckel in vielen Farben und Formen daher kommen, so findet jeder für sich den passenden Deckel. Ausgefallene Modelle mit Motiven oder kunterbunten Mustern gehören allerdings nicht zum Thermoplast-Angebot. Bei günstigen Varianten herrscht oft eine geringere Wertigkeit, dies können Sie durch die Wahl eines teureren Modells jedoch leicht umgehen.

Die glatten Flächen lassen sich leicht reinigen, da Schmutz und Keime an ihnen nur schwer hängen bleiben. Sollte die Verschmutzung dennoch größer sein, können Sie mit Bedacht auch zu einem chemischen Reiniger greifen.

Vorteile

Nachteile

Stabil, chemikalienbeständig, recycelbar, pflegeleicht, chemikalienbeständig

Kalte Haptik, weniger wertige Optik

Naturverbunden: Holz-Sitze

Nicht nur Naturburschen wissen die zahlreichen Vorzüge eines bequemen Toilettensitzes aus Holz zu schätzen. Unterschiedliche Maserungen und Holzfärbungen erschaffen ein einzigartiges Modell, das dank moderner Verarbeitungstechniken in einem bunten Farbspektrum erstrahlt. Durch einen schmucken Acryl-Überzug erhält er sogar eine hochglänzende Oberfläche – mit diesem Sitz-Juwel wandelt sich die Toilette zum Mittelpunkt im Bad. Wer es puristischer mag, kann auf unifarbene Sitze oder die klassische Holzmaserung zurückgreifen.

Das edle Design der WC-Brille aus Holz entsteht durch die Verarbeitung von Kiefer, Nussbaum, Buche oder Eiche. Das Material ist recycelbar und robust, daneben überzeugt der Artikel aus diesem Werkstoff mit einem warmen und weichen Sitzgefühl. Aufgrund der antibakteriellen Wirkung von Holz ist der Toilettendeckel von Natur aus keimarm und bildet damit ein hygienisches Plus. Umwelt-Freunde können auch auf den Rohstoff Bambus zurückgreifen: Eine schnellwachsende Pflanze, die dank ähnlicher Eigenschaften vollends als WC-Deckel überzeugen kann.

Entgegen aller Vermutungen sind moderne Varianten aus Holz pflegeleicht und robust. Dies hat das Material einer wasserabweisenden Lackierung zu verdanken, welche dem Produkt eine glatte Oberfläche beschert – läuft die Reinigung kinderleicht vonstatten. Bei dem natürlichen Holz-Look sorgt eine hochwertige Versieglung für dieselbe Ebenmäßigkeit. Die glatten Flächen betonen den warmen und weichen Charakter des Werkstoffes, so kommt der hohe Sitzkomfort prima zur Geltung.

Vorteile

Nachteile

Holzmaserung zaubert Unikat, große Designauswahl, recycelbar, robust, hygienisch, pflegeleicht, warmes und weiches Sitzgefühl

Kann sich verfärben, hält nicht ewig, höherpreisig, nicht chemikalienresistent

WC-Sitz Holz

MDF, die günstige Alternative zu Holz

Sie möchten auf die angenehmen Vorteile einer WC-Brille aus Holz nicht verzichten, möchten aber weniger Geld ausgeben? Dann greifen Sie am besten zu einem Modell mit MDF-Kern. Hinter der Abkürzung steht der Begriff „Mitteldichte Holzfaserplatte“. Dieser Werkstoff besteht aus kleinsten Holzresten und –fasern, welche zusammengepresst ein leichtes und zugleich stabiles Material erschaffen.

Für eine makellose Optik besitzt das Produkt eine Mehrfach-Lackierung, welche Brille und Deckel eine porenfreie Oberfläche beschert. Die Beschichtung ist wasserabweisend und schützt das Produkt vor äußeren Einflüssen, das macht den ihn langlebig und robust. Außerdem verleiht die Lackierung der Toilettenbrille einen klasse Look. Bei der Wahl des Designs treffen Sie auf eine bunte Farbpalette und schöne Motiv-Drucke. Mittels einer Lasierung erhalten Sie die Varianten auch im klassischen Holz-Look inklusive einer feingearbeiteten Maserung. Achten Sie beim Kauf auf eine dichte Beschichtung, um Wasserschäden zu vermeiden.

Neben der vielseitigen Gestaltung überzeugt der WC-Deckel aus MDF mit einem weichen, warmen Sitzgefühl, ähnlich dem eines Echtholz-Modells. Preislich gesehen sind die Exemplare im Kostenbereich der Kunststoffsitze anzusiedeln.

Vorteile

Nachteile

Günstig, pflegeleicht, leichtes Gewicht, stabil, weiches und warmen Sitzgefühl, recycelbar, große Designauswahl

Nicht chemikalienresistent, hält nicht ewig, kann aufquellen, kann sich verfärben

Übersicht der Kosten

Aus den unterschiedlichen Materialien fertigt der Hersteller Toilettendeckel, die zu diversen Preiskategorien gehören. Wie bei jeder Materialwahl, beeinflusst der Werkstoff für einen großen Teil die veranschlagten Kosten. Um etwas Ruhe ins Material-Chaos zu bringen, haben wir die Startpreise der jeweiligen Werkstoffe gesammelt und gegenüber gestellt:

Material

Startpreis

Polyresin

Ab 8 Euro

Duroplast

Ab 13 Euro

Thermoplast

Ab 8 Euro

Holz

Ab 30 Euro

MDF-Platte

Ab 10 Euro

*Die angegebenen Preise können anhand von Marke, Angebot, Ausstattung und Anbieter variieren.

WC-Sitze im Shop kaufen Zu den WC-Sitzen

Die Wahl des Materials besitzt viel Einfluss auf den neuen WC-Deckel. Es lohnt sich vor dem Kauf genau zu überlegen, welche Ansprüche Sie selbst an die Anschaffung stellen und diese mit den Eigenschaften des Werkstoffes zu vergleichen. Haben Sie noch Fragen? Oder haben Sie ein paar Tipps parat, die bei der Wahl eine zusätzliche Hilfe formen? Dann schicken Sie uns eine E-Mail an: info@calmwaters.de.

Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28