Sicherer Versand Wunschlieferdatum Bestell-Schutz Kostenlose Retoure Service-Hotline 0202 261 592 30

Wasser sparen im Bad leicht gemacht

Laut Statistiken verbrauchen die Deutschen täglich 77 Prozent ihres Wasserbedarfs im Badezimmer. Ungefähr 94 Liter fließen jeden Tag beim Duschen, Baden und dem Spülen der Toilette. Dabei ist Trinkwasser nicht nur eine wertvolle Ressource, sondern kostet auch Geld. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie mit wenig Aufwand die Umwelt und Ihren Geldbeutel schonen. Bereits bei der Einrichtung des Bades helfen neue Innovationen der Hersteller weniger Wasser zu konsumieren. Zusätzlich senken Sie Ihren Wasserverbrauch durch kleine Tricks, die Sie problemlos in Ihrem Alltag umsetzen.

Wasserspartipps auf einen Blick

  • Tropfende Wasserhähne austauschen
  • Brauseköpfe und Mischbatterien mit Luftsprudlern kaufen
  • Armaturen mit Thermostat und Durchlaufbegrenzer einsetzen
  • Start/Stopp- oder Zwei-Mengen-Spültechnik für den Spülkasten nutzen
  • Keramiken mit Hygiene-Beschichtung wählen
  • Duschen statt Baden
  • Duschdauer verringern
  • Wasserhahn beim Zähneputzen und Händewaschen schließen
  • Kaltes Wasser zum Blumengießen auffangen
  • Waschmaschine voll beladen und den Eco-Modus einstellen

Statten Sie Ihr Bad richtig aus

Die Sanitärbranche arbeitet mithilfe moderner Technologien an Funktionen, die den Wasserverbrauch Ihrer Kunden verringern. So sparen Sie morgens in der Dusche, beim Zähneputzen und bei jedem Toilettengang Wasser. Speziell dafür entwickelte Kopfbrausen, Mischbatterien und Spülkästen helfen Ihnen dabei.

Sparsame Brauseköpfe

Es fühlt sich gut an morgens unter der Dusche einen gleichmäßigen Strahl auf der Haut zu spüren. Dafür benötigen Sie jedoch nicht Unmengen an Wasser. Die Wassersparfunktion einiger Brausen mischt dem Strahl Luft bei, sodass der Wasserstrahl bei geringerem Verbrauch voluminös und einheitlich bleibt. Durch Kopf- oder Handbrausen mit Luftbeimischung reduzieren Sie die verbrauchte Wassermenge um bis zu 60 Prozent. Eine weitere nützliche Eigenschaft stellt der „Stopp“-Knopf einiger moderner Duschsysteme dar. Mit ihm halten Sie den Wasserstrahl während des Shampoonierens mühelos an, ohne extra die Armatur zu schließen.

Clevere Mischbatterien

Ihr Wasserhahn tropft schon seit geraumer Zeit heiter vor sich hin? Dann ist es Zeit für ein neues Modell. Obwohl die Tropfen wie ein kleiner Verlust wirken, summieren sie sich jährlich auf bis zu 2000 Liter Wasser. Einige Waschtischarmaturen besitzen ebenfalls Luftsprudler und Knopf-Bedienungen, die Ihren Verbrauch bei jeder Benutzung verringern. Eine günstigere Alternative zur Knopf-Bedienung stellt ein Einhebelmischer dar. Im Gegensatz zum Zweigriffmischer drehen Sie den Wasserhahn direkt auf die gewünschte Wassertemperatur, sodass Sie kein Wasser verlieren.

Darüber hinaus punkten wassersparende Armaturen für das Waschbecken oder die Dusche durch zwei praktische Features: Integrierte Thermostate sorgen dafür, dass sich das Wasser schnell auf der passenden Temperatur befindet. Zusätzlich minimieren Durchlaufbegrenzer die Menge an Wasser, die aus der Mischbatterie fließt. Dank dieser Funktionen fließen bei der täglichen Hygiene weniger Liter des kostbaren Nass.

Fortschrittliche Spültechnologie

Die Mehrzahl der neueren Aufputz- und Unterputzspülkästen besitzen eine sparsame Spülung. Badbesitzern stehen zwei Varianten zur Verfügung: die Start/Stopp- oder die Zwei-Mengen-Spültechnik. Die Start/Stopp-Technik funktioniert über eine oder zwei Tasten. Mit dem Drücken der Stopp-Taste halten Sie die Spülung an, wenn Sie kein Wasser mehr benötigen. Bei der Zwei-Mengen-Spültechnik wählen Sie mittels zweier Tasten zwischen einer kleinen und einer großen Spülmenge. In der Regel stellen Sie die Spülmenge außerdem beim Einbau des Spülkastens individuell ein.

Hygiene-Beschichtungen

Fast jede bekannte Sanitärmarke, die Keramiken herstellt, hat ihre hauseigene Hygiene-Beschichtung entwickelt. In der folgenden Tabelle finden Sie die Beschichtungen der verschiedenen Marken:

Marke

Beschichtung

Keramag

KeraTect

Laufen

CleanCoat

Villeroy & Boch

Ceramic Plus

Ideal Standard

Ideal Plus

Livingpool

Active-Clean

Duravit

WonderGliss

Kaldewei

Perl-Effekt

Sie fragen sich, wie Beschichtungen beim Wassersparen helfen? Eine Hygiene-Beschichtung legt sich über die Keramik und macht diese noch glatter. Die ebene Oberfläche bietet Keimen, Schmutz und Kalk keine Chance. Durch den entstehenden Lotos-Effekt perlt das Wasser von Ihrem Waschbecken, dem Waschtisch oder der Badewanne ab. Da weniger Ablagerungen entstehen, geht das Putzen noch schneller und Sie benötigen weniger Wasser. Praktisch!

Nützliche Funktionen im Überblick:

Objekt

Wassersparfunktion

Armaturen (Wasserhähne, Duschsysteme)

Durchlaufbegrenzer, Thermostat, Knopf-Bedienung, Luftbeimischer / Luftsprudler

Spülkästen

Start/Stopp- oder Zwei-Mengen-Spültechnik

Keramiken (Waschbecken, Duschwanne, WC)

Hygiene-Beschichtung

Gewohnheiten verändern

Neben wassersparenden Sanitärobjekten gibt es weitere Wege, wie Sie täglich weniger Wasser konsumieren. Oft gewöhnen sich Menschen an ein Verhalten, bei dem sie unbewusst mit dem kühlen Nass umgehen. Mit etwas Aufmerksamkeit und diesen kostenlosen Tipps durchbrechen Sie die Routine und senken dabei spielend Ihren Wasserverbrauch.

Kürzer Duschen

Wie Sie eventuell bereits wissen, verbraucht Baden mehr Wasser als Duschen. Doch auch beim Duschen selbst erzielen Sie durch feine Unterschiede Ersparnisse. Wenn Sie Ihr Duschvergnügen nur um fünf Minuten verkürzen, konsumieren Sie bis zu 60 Liter weniger Wasser. Zusätzlich drehen Sie die Mischbatterie während des Shampoonierens zu oder halten den Strahl mithilfe des Bedien-Knopfes an.

Ungenutztes Wasser vermeiden

Lassen Sie den Wasserhahn beim Zähneputzen oder Händewaschen nicht durchgängig laufen. Das gründliche Putzen der Zähne oder Einseifen der Hände dauert ein bis drei Minuten. In dieser Zeit schließen Sie den Wasserhahn, damit kein Wasser unnötig verloren geht. Wenn Sie in einem Altbau leben und das Wasser morgens erstmal kalt aus dem Hahn kommt, fangen Sie es mit einer Gießkanne auf. Danach lassen Sie das Wasser bis zum nächsten Blumengießen stehen. Ihre Pflanzen freuen sich über Wasser mit Zimmertemperatur.

Spülmenge bewusst wählen

Wie bereits erwähnt, besitzen die meisten modernen Bäder intelligente Spültechniken. Achten Sie beim Toilettengang darauf, diese zu nutzen und halten Sie die Spülung an, wenn Sie kein Wasser mehr brauchen. Bei der Zwei-Mengen-Spültechnik wählen Sie nach Bedarf die niedrigere oder die höhere Wassermenge. Indem Sie die Technik bewusst einsetzen, reduzieren Sie Ihren Verbrauch um bis zu drei Liter bei jedem Spülgang.

Waschmaschine im Eco-Modus

Im vielen Bädern steht neben der typischen Badeinrichtung eine Waschmaschine. Sie schluckt ebenfalls viel Wasser. Das vermeiden Sie, indem Sie Ihre Wäsche mit Programmen ohne Vorwäsche waschen. Diese ist ohnehin nur von Nöten, wenn die Wäsche stark verschmutzt ist. Befüllen Sie die Trommel außerdem bis oben. Die wörtliche „Faust“-Regel, dass die Waschmaschine eine geballte Hand Platz benötigt, gilt nur für alte Maschinen. Neuere Modelle laufen voll befüllt besser und sparen somit Strom und Wasser.

Fazit: Wassersparen lohnt sich

Den Wasserverbrauch in Ihrem Bad reduzieren Sie durch verschiedene Maßnahmen. Einerseits unterstützt Sie eine passende Badeinrichtung wie zum Beispiel eine Mischbatterie mit Luftsprudler. Informationen zu wassersparenden Mischbatterien, Spülkästen und Armaturen finden Sie in unserem Onlineshop. Andererseits helfen Ihnen schon kleine, kostenlose Tipps dabei im Alltag Wasser zu sparen. So tun Sie nicht nur der Umwelt, sondern auch Ihrem Portemonnaie etwas Gutes. Zusammengerechnet bringt Ihnen das Wassersparen pro Person ungefähr 250 Euro pro Jahr ein. In einer vierköpfigen Familie ergibt das immerhin 1.000 Euro, die Sie stattdessen in Ihre Freizeit investieren. Sie sind ebenfalls ein Sparfuchs und kennen noch mehr Tricks, um im Badezimmer Wasser zu sparen? Dann schreiben Sie uns an die E-Mail-Adresse info@calmwaters.de.

Nach Oben
Unsere Versprechen:
Kostenlose Retoure

Bleiben Sie auf der sicheren Seite!
Kostenlose Rücksendung der Artikel.
Hotline 0202 261 592 30

Wunschlieferdatum

Heute bestellen, am Wunschtag erhalten. Keine Lagerzeiten, kein ungewisses Lieferdatum.

Bestell-Schutz

Wir prüfen jede Bestellung, damit Sie stets die passenden Artikel erhalten.

  • PayPal
  • Rechnung
  • Ratenkauf mit easycredit
  • Visa
  • Mastercard
  • Lastschrift
  • paydirekt
  • Vorkasse