Sicherer Versand Wunschlieferdatum Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28

Verfärbte WC-Sitze

Kaum etwas ist unansehnlicher als ein verfärbter Toilettendeckel. Während bläuliche Farbtupfer eher unschön aussehen, verbreiten gelbe Spritzer ein mulmiges Gefühl. Bei einem WC-Sitz mit Urinflecken denkt jeder gleich an unhygienische Zustände. Doch nicht jede Verfärbung weist auf Schmutz hin, schließlich können sogar Reinigungsmittel die Ursache sein.

Verfärbungen von WC-Sitzen

Hartnäckige Urinflecken

Die wohl gängigsten Flecken entstehen durch den Kontakt mit Urin oder anderen Ausscheidungen. Mal eben nicht aufgepasst, schon landet ein kleiner, gelber Tropfen auf der weißen Brille. Wischen Sie den Flecken direkt weg, bleiben in der Regel keine Rückstände zurück. Fällt der Tropfen jedoch nicht direkt auf, fressen sich die Verunreinigungen tief in das Material und sorgen für einen unschönen Gelbstich. Dies trifft vor allem auf Urinspritzer auf der Unterseite der Brille zu.

Mithilfe eines Schmutzradierers oder eines Dampfreinigers lassen sich die vergilbten Stellen entfernen. Bleiben die Flecken hartnäckig bestehen, muss ein neuer Sitz her.

Verfärbungen durch Reinigungsmittel

Weist die Toilettenbrille bläuliche oder gar leuchtend gelbe Flecken auf, liegt die Ursache der Verfärbung meist in den verwendeten Reinigungsmitteln. Viele Toilettenreiniger besitzen eine kräftige Farbe, welche bei zu langer Einwirkzeit in das Material eindringt. Selbst wenn Sie den Reiniger nicht direkt auf den Deckel geben, verteilt er sich problemlos über das Spülwasser aus dem Spülkasten.

Putzen Sie Ihr Stand-WC und lassen während der Einwirkzeit den Deckel geschlossen, sorgen die emporsteigenden Dämpfe für die Farbänderung des Materials. Achten Sie darauf, farblose Reinigungsmittel zu verwenden sowie die Einwirkzeit nicht zu überschreiten. Klappen Sie die Toilette währenddessen bitte nicht zu!

Auch die beliebten Toilettensteine sind eine gängige Ursache. Zwar verströmen Sie einen angenehmen Duft im WC, gleichzeitig sorgen sie auch für hartnäckige Verfärbungen am Deckel sowie an der Keramik des spülrandlosen WCs oder jedem herkömmlichen Klosett.

Alternative Ursachen

Weitere Ursachen sind stark gefärbte Schwämme oder Tücher, die beim Putzen abfärben und weiße Oberflächen in ein blasses Blau tauchen. Ähnlich sieht es bei stark färbenden Textilien aus, welche über die Haut auf die Seiten des Sitzes gelangen und einen Oberschenkel-Abdruck hinterlassen. Bei beiden Varianten heißt es: Die Verfärbungen umgehend entfernen, damit sie nicht dauerhaft in das Material eindringen.

Nach Oben
Unsere Versprechen:
Versand und Service

Schnell & Sicher
einfache Retoure
Hotline 0202 261 592 28

Wunschlieferdatum

Heute bestellen, am Wunschtag erhalten. Keine Lagerzeiten, kein ungewisses Lieferdatum.

Bestell-Schutz

Wir prüfen jede Bestellung, damit Sie stets die passenden Artikel erhalten.

  • PayPal
  • Rechnung
  • Ratenkauf mit easycredit
  • Visa
  • Mastercard
  • Lastschrift
  • paydirekt
  • Vorkasse