Sicherer Versand Wunschlieferdatum Bestell-Schutz Kostenlose Retoure Service-Hotline 0202 261 592 30

Krankenkassen-Förderung eines Dusch-WCs

Krankenkassenförderung beim Dusch-WC

Bezahlt die Krankenkasse ein Dusch-WC?

Für viele gehört der selbstständige Gang zum Stand-WC zum normalen Alltag. Im Alter oder bei körperlicher Einschränkung kann sich diese Alltagssituation in einen Moment der Abhängigkeit verwandeln. Ein Dusch-WC als Hilfsmittel bringt Ihnen die Selbstständigkeit zurück. Die Krankenkasse ist verpflichtet solch ein Hilfsmittel für ein unabhängiges Leben zu gewähren. Mit dem Wasch-WC führen Sie die Pflege nach dem Toilettengang selbst durch, auf Pflegekräfte sind Sie nicht mehr angewiesen. Somit kann die Kasse einen berechtigten Antrag auf das Hänge-WC nicht ablehnen. In wie weit diese Förderung auf Sie zutrifft, entscheidet der zuständige Arzt. Achten Sie dabei darauf, dass das gewählte Modell eine Hilfsmittelnummer besitzt. Diese ist für die Beantragung notwendig.

Welche Kosten übernimmt meine Krankenkasse?

Obwohl die gesetzlichen Krankenkassen laut Gesetz zu einer Übernahme der Kosten verpflichtet sind, sind diese häufig nicht bereit die Kosten zu tragen. Für genaue Angaben zur Kostenübernahme eines Dusch-WCs oder eines Dusch-WC-Aufsatzes, haben wir am 13.01.2016 die gesetzlichen Krankenkassen kontaktiert und nachgehakt.

Gesetzliche Krankenkasse

Übernahme Dusch-WC-Kosten

AOK

Kundenberaterin konnte keine genauen Angaben machen, der medizinische Dienst überprüfe jedoch die Notwendigkeit. Bisher gäbe es noch keine Kostenübernahme.

Barmer GEK

Laut Berater sei die Übernahem davon abhängig, ob es sich um eine Pflege- oder Krankenkassenleistung handele.

BKK

Kundenberaterin gab keine genaue Aussage zur Finanzierung. Die Übernahme hänge vom Fall selbst ab.

DAK Gesundheit

Laut Berater gäbe es keine Kosten-Übernahme für ein Dusch-WC.

HEK – Hanseatische Krankenkasse

Kundenberaterin gab an, dass keine Unterstützung erfolge. Es handele sich nicht um ein ausgewiesenes Hilfsmittel, das Behinderten wirklich helfe.

hkk Krankenkasse

Der Kundenberater erklärte, dass die Finanzierung abhängig sei vom Produkt. Zum Beispiel sei eine Kostenübernahme bei dem Dusch-WC „WC-VAmat“ von Span Reha möglich. Sowohl Dusch-WC als Aufsatz seien förderbar, allerdings gestalte sich die Höhe der Kostenübernahme anders. Bei günstigeren Produkten ist die gesamte Übernahmewahrscheinlichkeit größer. Bei Aufsätzen sei die Übernahme zu 99,9% wahrscheinlich, meistens Modelle von Geberit oder Span Reha. Zusätzlich könne die Pflegeversicherung im Rahmen der Umbaumaßnahmen einen Zuschuss von 4000 Euro gewähren, dies sei nur bei einem kompletten Umbau und Pflegestufe möglich.

IKK

Laut der Kundenberaterin übernehme die Krankenkasse das Hilfsmittel, es hänge aber vom Einzelfall ab in wie weit die Übernahme stattfindet.

KKH Kaufmännische Krankenkasse

Der Kundenberater bestätigte die Finanzierung. Es gäbe zwei Möglichkeiten: Bei einer Pflegestufe sei eine Kostenübernahme für das Dusch-WC möglich. Für die kompletten Umbaumaßnahmen stehen zudem 4000 Euro zur Verfügung. Für den Dusch-WC-Aufsatz sei eine Finanzierung bis 550 Euro möglich. Vorausgesetzt, die betroffene Person könne noch selbstständig zur Toilette gehen, aber sich nicht ohne Hilfe reinigen.

Knappschaft

Die Kundenberaterin teilte mit, dass die Finanzierung vom Einzelfall abhängig sei. Bei einer Pflegestufe fiele die Finanzierung der Toilette unter die Pflegeversicherung. Für den Aufsatz sei die Höhe der Finanzierung abhängig von der medizinischen Notwendigkeit.

TK – Techniker Krankenkasse

Laut Kundenberaterin sei das Dusch-WC keine Krankenkassenleistung, der Aufsatz / der Toilettendeckel schon. Genaue Angaben seien nur mit Kundendaten und gegebenenfalls mit Vollmacht zu erhalten.

Zahlt die private Krankenkasse ein Dusch-WC?

Ob und in wie fern die private Krankenkasse für ein Dusch-WC aufkommt, hängt von Ihrer privaten Krankenkasse und der jeweiligen Tarifbestimmung ab. Beinhaltet diese einen geschlossenen Hilfsmittelkatalog, dann fördert die Kasse nur die dort aufgezählten Hilfsmittel. Selbst wenn das Hilfsmittel laut Arzt medizinisch notwendig ist, ist die Krankenkasse nicht verpflichtet das Dusch-WC zu bezahlen. Anders sieht es bei einem offenen Hilfsmittelkatalog aus. Die hier beschriebenen Mittel sind nur beispielhaft aufgelistet, dies erkennen Sie durch Kürzel wie „z.B.“ oder „usw.“. Eine Finanzierung ist somit wahrscheinlich. Egal ob Ihr Katalog offen oder geschlossen ist, Sie sollten auf jeden Fall den Antrag stellen. In seltenen Fällen zahlen private Krankenversicherungen auch mit einem geschlossenen Hilfsmittelkatalog aus Kulans zusätzliche Hilfsmittel. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn die Zusage können die Kassen jederzeit widerrufen.

Andere Finanzierungsmöglichkeiten

Die Höhe der Kostenübernahme ist abhängig vom Grad Ihrer Einschränkung. Im Regelfall übernimmt die Kasse bei medizinischer Notwendigkeit den gesamten Betrag eines Wasch-WCs. Bei einer Teilförderung oder einer Ablehnung bestehen weitere Möglichkeiten zur Finanzierung. Da solch eine Toilette die Pflege vereinfacht, erhalten Sie einen Zuschuss der Pflegeversicherung. Zudem können Sie ein Darlehen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (https://www.kfw.de) beantragen, dieser Kredit fördert Umbaumaßnahmen für barrierefreies Wohnen.

Wie erhalte ich das Hilfsmittel?

Um ein Hilfsmittel zu erhalten, sprechen Sie zunächst mit Ihrem Hausarzt. Dieser entscheidet über die medizinische Notwendigkeit eines Dusch-WCs. Wenn diese Notwendigkeit besteht, stellt der Arzt Ihnen eine Verordnung aus. Achten Sie darauf, dass möglichst genau vermerkt ist, welches Produkt für Sie geeignet ist. Mit dieser Verordnung melden Sie sich bei einem Hilfsmittelanbieter oder Fachhändler, dieser erstellt für Sie einen Kostenvoranschlag. Diesen übersenden Sie dann an Ihre Krankenkasse. Bei Zustimmung steht dem Einbau nichts mehr im Wege. Achten Sie darauf, dass Ihre Krankenkasse mit dem ausgewählten Anbieter einen Vertrag über die Zusammenarbeit geschlossen hat. Ansonsten fallen eventuelle Mehrkosten für Sie an.

Anleitung: Schritt für Schritt zum Dusch-WC

  • Erzählen Sie dem Hausarzt von Ihren Beschwerden (Aftererkrankungen oder Einschränkungen der Reinigungsfähigkeit).
  • Wählen Sie zusammen mit dem Arzt ein geeignetes Hilfsmittel aus.
  • Der Arzt stellt Ihnen die Verordnung aus, auf dem Schreiben ist das Produkt inklusive Artikelnummer und Hilfsmittelnummer vermerkt.
  • Setzen Sie sich mit einem Hilfsmittelanbieter oder einem Sanitäranbieter in Verbindung.
  • Lassen Sie sich dort einen Kostenvoranschlag erstellen.
  • Übersenden Sie das Rezept und den Kostenvoranschlag mit der Beantragung für die Kostenübernahme an die Krankenkasse.
  • Bei positiver Rückmeldung kaufen Sie das Dusch-WC.
  • Den Antrag auf Kostenrückerstattung übersenden Sie an die Krankenkasse, legen Sie die originale Rechnung und den Zahlungsnachweis bei.

Was ist eine Hilfsmittelnummer?

Für die Genehmigung des Antrages ist in den meisten Fällen eine Hilfsmittelnummer erforderlich. Ein Dusch-WC mit Hilfsmittelnummer ist ein medizinisches Produkt, das nachweisbar wirksam ist und Sie im täglichen Leben unterstützt. Der Vorteil dieser Nummer ist, dass die Krankenkasse die ärztliche Verordnung eines solchen Produktes nicht ablehnen kann. Übrigens, hält der Arzt ein Dusch-WC ohne Hilfsmittelnummer für Sie am geeignetsten, dann kann er Ihnen auch dieses Produkt verschreiben. Hierfür ist lediglich eine Begründung des Arztes erforderlich, wieso genau dieses Washlet Sie am besten unterstützt.

Das Verzeichnis des GKV-Spitzenverbandes bietet eine Auflistung mit den passenden Produkten und den jeweiligen Hilfsmittelnummern an, welche die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen. Die aktuellste Liste finden Sie auf https://hilfsmittel.gkv-spitzenverband.de

Gängige Dusch-WCs mit Hilfsmittelnummer

Hilfsmittelnummer

Hersteller

Produktname

33.40.05.0001

SPAHN REHA GmbH

WC-VAmat

33.40.05.0002

Alfred Spannring

Montafon Dusch-WC-Aufsatz

33.40.05.0003

Geberit Balena AG

Balena 6000

33.40.05.0004

Alfred Spannring

MWC-Aufsatz

33.40.05.0005

Hyundai Wacor GmbH

Hyundai HDBR-600 Dusch-WC

33.40.05.0006

Aspen International Europe BV

Dusch-WC-Aufsatz Jasmin

33.40.05.0007

Hyundai Wacor GmbH

Hyundai HDBR-550 Dusch-WC

33.40.05.0008

Geberit GmbH

AquaClean 5000plus

33.40.05.0010

MEWATEC

Dusch-WC MEWATEC E300

33.40.05.0011

Spannring Dusch-WC-Systeme

Aquamano Dusch-WC-Aufsatz

33.40.05.0012

DUKO Handels GmbH

Dusch-WC IB 3000

33.40.05.0013

Aquatec Operations GmbH

Dusch-WC-Aufsatz Aquatec Pure Bidet

33.40.05.0014

Wacor GmbH

Dusch-WC-Aufsatz Mewatec E900

Unterstützung durch Beratungsstellen

Wenn Sie sich über die Kosten eines Dusch-WCs unsicher sind oder Sie Hilfe bei der Antragstellung brauchen, dann wenden Sie sich an die jeweiligen Beratungsstellen:

  • Hausarzt
  • Sachbearbeiter Ihrer Krankenkasse
  • Beratungsstelle des örtlichen Pflegedienstes
  • Familienhilfe
  • Kundenberater des Herstellers des gewünschten Dusch-WCs
  • Installateur, der die Toilette für Sie montiert

Barrierefreie Anfrage

Also, fragen Sie ruhig Ihren Arzt nach einer Verordnung. Die Hilfsmittelverschreibung fällt außerhalb des Ärztebudgets, sodass die Verordnung keine Belastung für den Arzt darstellt. Haben Sie bereits ein Hilfsmittel beantragt? Dann erzählen Sie von Ihrer Erfahrung und schreiben eine E-Mail an info@calmwaters.de. Wenn Sie noch Fragen haben, dann stellen Sie diese ruhig. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Nach Oben
Unsere Versprechen:
Kostenlose Retoure

Bleiben Sie auf der sicheren Seite!
Kostenlose Rücksendung der Artikel.
Hotline 0202 261 592 30

Wunschlieferdatum

Heute bestellen, am Wunschtag erhalten. Keine Lagerzeiten, kein ungewisses Lieferdatum.

Bestell-Schutz

Wir prüfen jede Bestellung, damit Sie stets die passenden Artikel erhalten.

  • PayPal
  • Rechnung
  • Ratenkauf mit easycredit
  • Visa
  • Mastercard
  • Lastschrift
  • paydirekt
  • Vorkasse