Sicherer Versand Wunschlieferdatum Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28
Freistehende Badewanne im Schlafzimmer

Die freistehende Badewanne im Schlafzimmer

Entspannt liegen Sie in der freistehenden Badewanne, den Kopf sanft auf die Nackenstütze gebettet. In der Luft liegt der süße Duft des blumigen Schaumbades gepaart mit der würzigen Note einer kühlen Brise, die durch das offene Fenster hineinweht. Ein Seufzen kommt über Ihre Lippen, während Sie den Arm lang machen und nach der Fernbedienung greifen. Noch ein kleines Stückchen. Endlich bekommen die Finger sie zu greifen! Zufrieden gleiten Sie zurück in das Wasser, ein wenig Schaum schwappt über den Rand auf den Dielenboden. Um die kleinen Pfützen kümmern Sie sich später, jetzt zählt nur der Sonntagabend-Krimi: Munter zappen Sie aus der Wanne heraus durch das Fernsehprogramm, bis Sie den gesuchten Sender finden – wie schön, dass eine freistehende Badewanne nicht ans Badezimmer gebunden ist!

> HIER GEHT ES ZU ALLEN FREISTEHENDEN BADEWANNEN IM ONLINE SHOP

Freistehende Badewanne im Schlafzimmer für romantische Momente

Baden wie in einer Hotelsuite

Bekannt sind die freistehenden Badewannen im Schlafzimmer vor allem aus Luxus-Hotels. Dort spielen Raumgestalter mit dem einzigartigen Charme der freistehenden Badewanne und nutzen die Anmut, um der Suite mehr Eleganz zu verleihen. Das Modell erweitert das Profil um ein Wohlfühlobjekt durch die Kombination mit Holzfußböden, Tapeten und Möbeln wie Bett, Schrank und Schreibtisch; dadurch verliert sie den reinlichen Charakter des Sanitärobjekts. Oft sind nostalgische Modelle in den Hotelräumen anzutreffen, diese werten den Raum mit einem romantisch-luxuriösen Touch auf. An Valentinstagen oder während Flitterwochen zieht die Magie dieser stimmungsvollen Raumgestaltung Liebespaare in ihren Bann und sorgt für ausgebuchte Hotelräume.

In Hotels stehen die Varianten zumeist auf einem Podest aus Marmor, einer speziellen Bodenkeramik oder edlem Holz. Diese Positionierung lenkt den Blick direkt auf das freistehende Modell und verstärkt damit die Rolle des Eyecatchers. Aufgrund des Kontaktes mit Wasser sind die Böden verstärkt und versiegelt, das schützt das Bodenmaterial vor überlaufendem Wasser.

Zurück zu den Anfängen

Die Badewanne im Schlafzimmer

Zu Beginn standen Holzzuber und Stahlbottiche in Küche oder Schlafzimmer, wo sie vor dem Ofen platziert einen Ort zum Baden boten. Doch schon bald veränderte sich die Familienaktivität in eine intime Angelegenheit und zog ins Badezimmer. Lange Zeit erinnerten nur Hotelsuiten an den komfortablen Charakter des Modells – bis es aus den Hotels der Welt in die Schlafzimmer der eigenen vier Wände schritt. Mit dieser Variante rückt der Fokus des Badens weiter in Richtung vollkommener Entspannung: Sterile Fliesenböden brechen auf und schaffen Platz für Kerzen, Teppich und Dekoration. Ein Trend, der hin zu Komfort, Wärme und Geborgenheit geht. Damit öffnen sich die Türen vom Raum der puren Hygiene und lassen das Badezimmer mit dem Schlafzimmer verschmelzen: Die freistehende Wanne ist längst nicht mehr nur ein Mittel zur Sauberkeit, sondern ein Lifestyle-Objekt für die gesamte Wohnung. Stellen Sie das Modell vor einen Kamin und genießen Sie das knisternde Feuer, während Sie entspannt im Wasser liegen und an einem Glas Wein nippen. Oder Sie positionieren das Exemplar vor das Fenster mit direktem Blick über die Skyline der Stadt.

Aus dem kleinen Bad ins Schlafzimmer

Für eine Installation der freistehenden Badewanne im Schlafzimmer eignen sich vor allem große Räume. In alten Häusern sind die Schlafzimmer einladend geschnitten, in kleinen Neubauten kann ein Durchbruch den nötigen Platz verschaffen – vorab sollte ein Statiker überprüfen, ob es sich um eine tragende Wand handelt. Dieser Freiraum verhilft zu einer wohnlichen Atmosphäre: Besteht ausreichend Luft zwischen all den Möbelstücken, wirkt der Raum offener und freundlicher. Außerdem lassen sich Accessoires und Möbel vielseitiger positionieren, ohne die Bewegungsfreiheit zu mindern. So entsteht ein entspanntes Genießerbad mitten im Schlafzimmer.

Übrigens, die freistehende Ausführung wirkt auf einem Podest in den eigenen vier Wänden gleich eindrucksvoller – probieren Sie es ruhig aus! Alternativ können Sie das Bett auf eine Erhöhung stellen, so haben Sie morgens beim Aufwachen alles im Blick.

Badezimmermöbel im Schlafzimmer

Badezimmermöbel im Schlafzimmer

Neben der freistehenden Badewanne können weitere Sanitärobjekte im Schlafzimmer Platz nehmen. Zieht das ganze Bad mit ein, empfiehlt sich eine deutliche Trennung der unterschiedlichen Bereiche. Stehen Toilette, Waschbecken und Wanne verstreut im Raum, entsteht Unruhe. Am besten eignen sich Nischen oder Ecken, in denen Sie das komplette Badezimmer installieren. Mittig im Raum platziert bleibt das Badezimmer durch den Zusammenschluss als eigener Bereich erkennbar. Mithilfe von halbhohen Wänden, Schränken oder Raumteilern schaffen Sie ein kleines Refugium und bewahren die Intimität, auch ein Duschvorhang kann als Raumteiler fungieren. Zudem verstärken Farben und Materialien den Eindruck der zwei Bereiche, indem Schlafbereich und Badbereich unterschiedliche Gestaltungen erhalten. Wohnt der Partner mit im Haus, ist es ratsam Dusche und Waschbecken nicht zu dicht ans Bett zu stellen: Nächtliches Händewaschen oder morgendliches Duschen könnten den Schlaf des anderen stören.

Tipp: Für ein gewisses Maß an Intimität sollte die Toilette nicht direkt einsehbar sein. Das WC gehört abgegrenzt hinter eine geschlossene Tür, oder zumindest hinter Milchglaswände

Darauf sollten Sie achten

Beim Baden schwappt schnell mal Wasser über den Rand und auch auf dem Boden sammeln sich die Tropfen vom Körper in kleinen Pfützen. Im Badezimmer ist das egal, Fliesen und Badteppichen kann die Feuchtigkeit nichts anhaben. Das Schlafzimmer ist mit den vorhandenen Möbeln und Tapeten nicht für Wasserdampf und Lachen ausgelegt. Ebenso ziehen Teppiche, Polster und Vorhänge die feuchte Luft magisch an und bilden wohlmöglich Stockflecken. Verzichten Sie auf diese, geht die wohnliche Atmosphäre des Raums verloren. Um den Raum vor den Flecken zu schützen, gibt es ein paar kleine Tricks: Achten Sie zunächst auf eine gute Belüftung. So entweicht die überschüssige Feuchtigkeit aus dem Raum und schützt damit vor Schimmel und klammer Kleidung. Um das Modell herum installieren Sie eine praktische Duschabtrennung, damit sind Boden und Möbel vor Wasserspritzern geschützt. Damit können Sie in der freistehenden Badewanne duschen, ohne das Schlafzimmer zu fluten. Übrigens, wohlige Momente schaffen Sie mit dem Duschsystem Grohe Euphoria.

Der richtige Boden- und Wandbelag

Boden und Wandbelag

Auch mit Raumbelüftung und Duschabtrennung kann Schimmel entstehen, dem können Sie mithilfe der richtigen Wahl für Boden und Wand kinderleicht entgehen. Boden und Wände in direkter Wannennähe sollten wasserfest sein, damit die Feuchtigkeit gar nicht erst ins Material eintreten kann. Fliesen sind dank der resistenten und hygienischen Vorteile prädestiniert für diese Aufgabe, wirken im Schlafzimmer jedoch kühl und steril. Besser eignet sich Naturstein: Rustikale Klinkeroptik im Landhausstil oder edle Steinwände, beide halten Wasserspritzern und feuchter Luft problemlos stand. Bei verputzten Wänden genügt ein Anstrich, dies geht schnell und mit frischen Farben wie Creme, Mint oder Apricot wirkt der Bereich freundlich. Holz und Glas sind bei der Ideenfindung für die Badgestaltung eine Überlegung wert.

Auch wenn Sie nicht in der Wanne duschen, gelangen ab und an Wasserspritzer auf den Boden. Darum sollten Dielenböden zumindest im Bereich um das Sanitärobjekt mit einer guten Versieglung versehen seien, dadurch ist das Material geschützt vor eventuellen Schäden wie Wasserflecken oder Fäulnis. Oder Sie entscheiden sich für Fliesen aus Naturstein, diese Materialien sind wasserfest und bieten zugleich eine schöne Optik.

Die verschiedenen Materialien lassen sich zudem gut kombinieren: Teppich, Tapeten und Holz im Schlafbereich und um die Badewanne herum wasserfeste Materialien wie Stein, Gummi oder Mosaik. Damit erhalten kühle Badezimmermaterialien wie Stein und Fliesen zusätzlich eine warme Note. Für eine einheitliche Gestaltung verwenden Sie unterschiedliche Materialien in ähnlichen Farbtönen.

Wichtig: Egal für welches Material Sie sich entscheiden, die Fugen zwischen Boden und Wand sollten Sie mit Silikon abdichten, um den Untergrund vor Wasser zu schützen. Pfützen und Wasserspritzer sind grundsätzlich zügig wegzuwischen – zum Schutz des Werkstoffes und um den unangenehmen Geruch von stehendem Wasser zu unterbinden.

Eine Übersicht der verschiedenen Badezimmer-Böden

Bodenbelag Vorteile Nachteile
PVC Strapazierfähig, wasserfest und kostengünstig Enthält Weichmacher, Kunststoffboden sieht nicht wertig aus
Polyolefin Strapazierfähig, wasserfest, kostengünstig, enthält keine Weichmacher Kunststoffboden sieht weniger wertig aus
Gummi Fußwarm, strapazierfähig, wasserfest, schalldämmend, vielfältige Gestaltung Es besteht Rutschgefahr, teuer, nicht für Fußbodenheizung geeignet, schwere Möbel können den Boden verformen
Linoleum Strapazierfähig, schalldämmend, wasserfest, fußwarm, vielfältige Gestaltung, hygienisch Krankenhaus-Image, teuer
Parkett Fußwarm, mit Öl behandelt weitgehend wasserfest Kann aufquellen, regelmäßiges Einölen und Trocknen wichtig, teuer
Naturstein Strapazierfähig, wasserfest, pflegeleicht Teuer, kalt
Fliesen Hygienisch, wasserfest Kalt, steriler Flair
Beton Wasserfest, strapazierfähig Schwer, unversiegelter Beton ist schwierig zu reinigen

Wohnbäder: freistehende Wannen in heimeligen Bädern

Wohnbäder

Sie bevorzugen lieber ein warmes und gastfreundliches Badezimmer? Kein Problem, mit einem heimeligen Wohnbad statt einer nüchternen Nasszelle lädt ihr Bad zum Verweilen ein und untermalt den luxuriösen Charakter. Tauschen Sie Materialen wie Keramik oder Fliesen gegen Elemente aus Naturmaterialien mit einer weichen, strukturierten Haptik. Zudem versehen Sie den Raum mit Spiegeln, Bücherregalen, Blumen, einem Kamin oder anderen Elementen, die Sie aus dem Wohnzimmer kennen. Solche Badezimmer wirken mit den freistehenden Modellen elegant und durch die auflockernden Dekorobjekte lässig zugleich. Dadurch eignet sich der Raum wunderbar zur Regeneration nach einem langen Arbeitstag. Grenzt das Schlafzimmer ans Badezimmer an, haben Sie die Chance mit einem Durchbruch den Kontakt zwischen den beiden Räumen herzustellen. Statt einer Tür verwenden Sie hier Türvorhänge aus Stoff und Holzperlen oder nutzen die Öffnung als Portal zwischen zwei Kleiderschrankelementen. Alternativ eignen sich Glaswände oder satiniertes Glas, um den direkten Blick ins Badezimmer zu vermeiden.

Tipp: Bei kleinen Bädern oder Mietwohnungen kann das freistehende Modell den wohnlichen Flair der Hotelsuite verströmen – und das ohne einen Eingriff in die Bausubstanz: Mit Farbakzenten durch Fliesenaufkleber, zusätzlichen Spiegeln, Bildern und Pflanzen schenken Sie dem Raum eine warme Atmosphäre. Ein Materialwechsel lockert den typischen Charakter des gefliesten Zimmer auf: Mithilfe von gemusterten Teppichen, farbigen Tapeten und strukturierten Holzpanelen holen Sie ein Stück Wohnzimmer ins Bad. Für ein wenig Unterhaltung können Radios und Fernseher sorgen.

> HIER GEHT ES ZU ALLEN FREISTEHENDEN BADEWANNEN IM ONLINE SHOP

Haben Sie noch Fragen zum Thema freistehende Badewannen im Schlafzimmer? Dann schreiben Sie eine E-Mail an info@calmwaters.de.

Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28