Sicherer Versand Wunschlieferdatum Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28

Auf Löwenfüßen und Adlerklauen gebettet

Freistehende Badewanne auf Löwenfüßen

Den größten Bekanntheitsgrad erlangte die freistehende Variante wohl mit ihren feingearbeiteten Füßen: Viele denken bei dem Begriff „freistehende Badewanne“ an eine weiße Wanne auf vergoldeten Füßen. Klauenfüße, Adlerfüße oder Löwenfüße – all diese Bezeichnungen stehen für die Art des Standes bei dem Modell. Ein Klassiker ist die Adlerkralle, die eine Kugel fest umschließt – vor allem im 19. Jahrhundert waren diese Klauen der Hit. Genauso beliebt sind die Löwenpranken, die den Charme vergangener Zeiten aufleben lassen und bei dem das Herz eines jeden Nostalgikers höher schlägt.

Farben und Formen

Die Füße einer freistehenden Badewanne besitzen viele Formen und Farben. Mit der richtigen Farbgebung verstärkt sich der nostalgische Touch der Steh-Arten. Die Farben Altgold, Bronze oder Gold legen eine deutliche Verbindung zur Vergangenheit. Ausgefallener und moderner wirken Weiß, Chrom, Schwarz oder bunte Anstriche. Neben Pranken und Klauen können Sie sich auch für moderne Designs entscheiden, diese sind meist unauffälliger und orientieren sich vermehrt an puristischen, geometrischen Formen wie Rechtecken oder Ellipsen. Eine weitere, schlichtere Möglichkeit sind die Holzfüße. Diese bestehen aus schmalen Holzblöcken in der Größe der Standard-Füße. In Verbindung mit den geschwungenen Linien der freistehenden Badewanne bieten die groben Blöcke einen sanften Kontrast, sodass der Fokus vermehrt auf der Wanne selbst liegt.

Farben und Formen

Fußvarianten der freistehenden Badewanne

  • Auf Löwenfüße gebettet
  • Adlerkralle beziehungsweise Adlerklauen oder Klauenfüße
  • Moderne Standfüße
  • Holzfüße
  • Badewannenkonsole
  • Holzsockel

Eine standhafte, freistehende Badewanne

Sicherer Stand

In der Regel sind die verzierten Füße nur zur Zierde da, denn die zarten Pfoten halten das Gewicht der mit Wasser befüllten Badewanne allein nicht aus. Deswegen sitzt unter der Badewanne eine spezielle Vorrichtung aus Metall, welche das Gewicht trägt. Dieses Gestell selbst kommt meist ohne die reich verzierten Füße, es besteht lediglich aus einer Halterung mit provisorischen Stumpen, an denen später die Klauen zu befestigen sind – dies geschieht mittels einer Schraube. Die Vorrichtung lässt sich in Breite und Höhe verstellen, sodass sie zu diversen Modellen passt. Bitte lesen Sie vor dem Kauf die Produkthinweise, denn manche Gestelle sind nur für bestimmte Wannen zulässig. Preislich gesehen ist die Halterung bei 60 Euro anzusiedeln.

Second-Hand-Schnäppchen

Da es sich bei den sichtbaren Füßen meist um eine Aufsteckvariante handelt, können Sie diese nach Belieben tauschen. Die unterschiedlichen Varianten sind neu oder aus zweiter Hand zu erstehen, dabei verstärken die Gebrauchten häufig das nostalgische Flair der freistehenden Badewanne. Second-Hand-Läden oder Kleinanzeigen-Seiten bieten sie zu günstigen Preisen an. Alternativ können Sie auch auf Flohmärkten, Antiquitätenläden oder historischen Websites stöbern. Neu erhalten Sie vier Pfoten zwischen 100 Euro und 300 Euro beim Hersteller.

Wichtig: Früher waren die Wannen nicht genormt. Sprich Füße und freistehende Badewanne besaßen keine einheitliche Passform, da Hersteller diese nur während der Produktion aneinander anpassten. Dies kann dazu führen, dass fast antike Klauen oder Tatzen nur schwer an aktuelle Modelle zu montieren sind.

Fester Halt in der Badewannenkonsole

Eine freistehende Badewanne kann auch ohne Badewannenfüße auskommen. Gerade moderne Varianten verzichten vermehrt auf die edlen Tatzen. Als Ersatz dienen Holzsockel, Holzblöcke oder Badewannenkonsolen aus Acryl, Holz oder Edelstahl. Bei der Konsole liegt die Wanne mit dem Bauch auf der Vorrichtung, dabei halten Verstrebungen und Schienen das Exemplar fest an seinem Platz. Das Prinzip der Konsole ist ähnlich wie das eines Fassständers, auf dem das Fass in der Vertiefung sicher ruht. Steht das Modell auf solch einer Konsole, dann verschwindet der Freiraum unter dem Wannenbauch hinter den Bauelementen. Mit den unterschiedlichen Materialien der Konsole harmoniert die Badewanne mit verschiedenen Stilrichtungen. Rustikales Holz macht sich gut im ländlichen Ambiente, Edelstahl betont puristische Moderne und Acryl zeichnet sich durch eine Vielzahl an Kombinationsmöglichkeiten aus.

Separate Stützen

Sichere Stützen

Das Prinzip des Fassständers verfolgt auch der Holzsockel. Dieser besteht aus zwei separaten Teilen, die jeweils das vordere oder das hintere Teil der freistehenden Badewanne festhalten. In der abgerundeten Form dieser Holzblöcke liegt das Modell sicher auf, mit einer Schraube ist es zusätzlich vor dem Verrutschen geschützt. Durch die voneinander abgetrennten Halterungen bewahrt die Badewanne ihren freien Charakter, da der Zwischenraum unter der Wanne sichtbar bleibt. Dank der soliden Bauart betont der Holzsockel seinen puristischen und stabilen Charakter.

Erhalte ich die Wanne inklusive Füßen

Kaufen Sie eine freistehende Badewanne auf Füßen, sind diese und das Gestell im Regelfall inklusive: Bei der Lieferung erhalten Sie ein komfortables Komplettpaket. Bei manchen Händlern können Sie sogar aus den verschiedenen Arten und Stilen der Pfoten wählen – je nach Machart allerdings gegen Aufpreis.

Schauen Sie vor dem Kauf genau hin, um unerwünschte Überraschungen zu vermeiden. Sollten Füße und Gestell nicht im Lieferumfang enthalten sein, erhalten Sie das Zubehör entweder beim Händler oder beim Hersteller.

Tipp: Für einen einheitlichen Look kombinieren Sie die Füße passend zur Armatur.

Steht jede freistehende Badewanne auf Füßen?

Füße und eine freistehende Badewannen, beides gehört irgendwie zusammen. Dabei gibt es seit jeher Modelle, die ohne Füße auskommen. Früher zum Beispiel besaßen viele Varianten die Form eines großen Waschzubers, diese kommen dank des geraden Bodens ganz ohne Stand aus. Auch moderne Varianten verzichten zunehmend häufiger auf Füße und Sockel. Die leichtformbaren Materialien ermöglichen einen flachen Bauch, der sich leicht auf den Boden setzen lässt – wackelfrei, versteht sich! Zudem imponieren die modernen Wannen in ovalen oder rechteckigen Formen gut ohne Löwenfüße.

Wollen Sie mehr über die freistehende Badewanne erfahren? Dann finden Sie im Ratgeberbereich weitere aufschlussreiche Artikel rund um das elegante Wannen-Modell: Zum Beispiel einen Bericht über die Materialien der freistehenden Badewanne oder zu den Kosten der freistehenden Badewanne. Bei Fragen stehen wir Ihnen jeder Zeit unter folgender E-Mail-Adresse zur Verfügung: info@calmwaters.de

Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28