Sicherer Versand Wunschlieferdatum Bestell-Schutz Kostenlose Retoure Service-Hotline 0202 261 592 30

Das Badezimmer im Skandi-Chic

Kaum ein Einrichtungsstil reicht in seiner Beliebtheit an den sogenannten Skandi-Chic heran. Der Begriff leitet sich von den vier skandinavischen Ländern Schweden, Finnland, Dänemark und Norwegen ab. Die Gemeinsamkeit dieser Länder versteht sich darin, moderne Design-Varianten und puristische Aufgeräumtheit mit ausgefallenen Details und einer Menge Gemütlichkeit zu vereinen. Dem traditionell bodenständigen und unkomplizierten Naturell der Skandinavier entsprechend entstehen so cleane, aber keinesfalls kühle Wohnträume. Zusätzlich lässt sich in den entsprechend gestalteten Räumen die Inspiration durch die endlosen Weiten skandinavischer Natur wiederfinden. Wie Sie mit dem Skandi-Chic in Ihrem Badezimmer für Abwechslung vom urbanen Leben sorgen, verrät der Ratgeber.

Die Materialien

Viele assoziieren mit Skandinavien dichte Wälder, wilde Flüsse und wolkenbehangene Berggipfel. Mit dem Einsatz der richtigen Materialien lassen sich diese Eindrücke und Gefühle auf das Badezimmer übertragen. Beim skandinavischen Einrichtungsstil überzeugen deshalb vor allem natürliche Materialien.

Holz
Unbehandelte Hölzer im natürlichen Look geben dem Badezimmer eine gemütliche Note, die Wohlfühl-Atmosphäre schafft. Dabei setzen Experten besonders auf folgende, helle Holzsorten:

  • Ahorn
  • Birke
  • Eiche
  • Buche
  • Esche
  • Fichte

Diese verpassen der Einrichtung ihre nordische Leichtigkeit, die prägend für den kompletten Stil ist.

Wo findet Holz überall Verwendung? Im Badezimmer können Sie es überaus vielseitig verwenden. Zum einen bietet sich Holz für Einrichtungsgegenstände wie Regale, kleine Schränke oder eine Garderobe an. Daneben gibt es aber durchaus noch andere Verwendungsmöglichkeiten: Als Fliesen-Ersatz können Sie helle Holzdielen anbringen, die dem Raum einen natürlicheren Look verleihen. Oder Sie gestalten den Waschplatz mit Holz. Dazu eignen sich Aufsatzwaschbecken, die Sie auf einem großen Tisch aus Eiche oder Buchenholz platzieren. Im Kontrast zum Waschbecken ergibt sich so ein wunderbar moderner wie natürlicher Anblick.

Tipp: Beschränken Sie sich auf wenige Holzsorten, um ein einheitliches Äußeres zu schaffen. In einem Fachwerkhaus können Sie außerdem von freiliegenden Balken profitieren, indem Sie die verwendeten Hölzer danach auswählen.

Badezimmermöbel und Badkeramik

Der traditionelle Werkstoff Keramik, beziehungsweise Porzellan, ist zumeist favorisiertes Material für Badezimmermöbel: Es ist vergleichsweise günstig und äußerst pflegeleicht in der täglichen Benutzung. Beim Skandi-Chic können Sie deshalb getrost auf die altbewährte Keramik zurückgreifen:

  • Ein Hänge-WC mit Vorwandelement bringt mehr Leichtigkeit in den Raum als ein herkömmliches Modell. Dieses schwebt stilvoll über dem Boden und erleichtert zudem die Badreinigung. Dazu passend wählen Sie einen WC-Sitz in zartem Weiß oder, als natürlichere Variante, aus echtem Holz.
  • Bei Waschbecken können Sie dazu passend ein gewöhnliches, wandhängendes Modell wählen. In einem größeren Haushalt bietet sich ein Doppelwaschtisch mit zwei Becken an. So haben Sie genug Platz für mehrere Personen. Für die traditioneller wirkende Variante nutzen Sie die oben vorgeschlagene Lösung, bei der das Aufsatzwaschbecken auf einem entsprechenden Tisch aus Holz thront.
  • Simpel geformte Rechteckbadewannen gewähren zusätzlichen Komfort im Badezimmer. Wollen Sie hier eine stärkere Verbindung zur Natur, wählen Sie eine passende Verkleidung in Holzoptik. Alternativ setzen Sie auf eine freistehende Badewanne. Diese unterstreicht Eleganz und Stil des Raumes noch mehr.
  • Duschen entfalten besonders dann eine noble wie ruhige Wirkung im Raum, wenn sie groß geschnitten und ebenerdig in das Badezimmer eingebaut sind. Gepaart mit einer gläsernen Abtrennung erhalten Sie den für die nordische Bauweise typischen freien Charakter. Gerade kleine Räume wirken so größer und heller. Und in Kombination mit weißen Sanitärkeramiken stärken Sie Einheitlichkeit und den freundlichen Charme des Raumes.

Tipp: Runden Sie den nordischen Charakter mit weiteren natürlichen Produkten wie Leinen und Baumwolle für Vorhänge, Handtücher und Wandteppiche ab. So erhalten Sie einen ganzheitlichen Stil und sorgen außerdem für ein zusätzliches Maß an Wärme im Raum.

Farben und Muster

Der nordisch eingerichtete Raum ist geprägt von freundlichen Nuancen. Grundlage bilden insbesondere die hellen Holzsorten sowie kühles Weiß als abrundender, nicht zu harter Kontrast. Daneben finden Sie im Skandi-Chic weitere, helle Farbtöne und wenige, aber gut ausgewählte Kontraste: Pastelltöne und durchaus knallige Kontrastfarben geben dem Raum eine persönliche Note und lassen ein warmes Ambiente mit besonderen Akzenten entstehen. Sanfte Blautöne beispielsweise verleihen einen maritimen Touch. Gelb-Weiße Muster hingegen können einen sommerlichen Charakter und Frische einbringen. Als Abrundung eignen sich kleinere Eyecatcher in Schwarz, Silber oder Gold, zum Beispiel beim Wasserhahn.

Textilien im Badezimmer dürfen durchaus in kräftig gefärbten Dessins strahlen. Geometrische Aufdrucke und klare Muster verbreiten dabei zugleich Lebensfreude und schmeicheln der minimalistischen Note des Bades. Im Einklang mit der vielseitigen skandinavischen Natur nutzen Sie Tierprints und grafisch umgesetzte Darstellungen von Bäumen oder Blumen.

Formen

Beim skandinavischen Badezimmer-Stil bestechen vor allem stilvolle, kantige Formen gepaart mit funktionellen und geradlinigen Merkmalen. Doch genauso können Sie sich für harmonische, runde Designs entscheiden. Moderne Aufsatzwaschtische zum Beispiel überzeugen durch ihre minimalistische Anmut. Waschschalen und runde Aufsatzmodelle dagegen präsentieren sich als üppigere, weichere Formen. Wichtig ist dabei vor allem, dass Sie sich für eine Formvariante entscheiden und diese möglichst einheitlich im Badezimmer einsetzen.

Die puristische Gestaltung der kantigen Formen deckt sich dabei ideal mit noblen Unterputz-Armaturen. Diese finden sich bei Badewanne oder Dusche und lassen den Körper der Armaturen hinter dem Putz im Verborgenen verschwinden. Zurück bleibt lediglich der Hebel. So können Sie eine moderne und gehobene Einrichtung schaffen. Kleinere und dezent gehaltene Kontraste zwischen rund und eckig sind dabei aber durchaus möglich. So können sich weich geformte Einhebelmischer gut ins Gesamtkonzept einschmiegen und dieses gleichzeitig auflockern.

Minimalistische Dekoration

Typisch für den skandinavischen Einrichtungsstil ist die einzigartige Kombination aus schlichtem Minimalismus und beeindruckender Liebe fürs Detail. Verzichten Sie dabei auf zu viele Accessoires und konzentrieren sich lieber auf markante, ausgewählte Dekorationsmöglichkeiten. So können Sie dem Badezimmer Ihre persönliche Note geben, ohne dass es überladen wirkt. Für den originalen Skandi-Chic dürfen ein paar Kleinigkeiten dabei nicht fehlen:

  • Grünpflanzen beziehen die atemberaubende Natur Skandinaviens in den Look Ihres Badezimmers mit ein und schaffen zugleich farblich herausstechende Hingucker. Die ansonsten eher schlichte Badgestaltung lockern Sie so dezent auf. Dazu eignet sich beispielsweise das sogenannte Fensterblatt. Die Pflanze gedeiht vor allem in hellen Räumen mit Temperaturen von 20 bis 30 Grad – also ideal für Ihr Badezimmer. Möchten Sie lieber eine blühende Pflanze, wählen Sie die Guzmania, die herrlich leuchtet und das Bad perfekt abrundet.
  • Fotografien oder Wandbilder von malerischen Seen, traumhaft grünen Wäldern und atemberaubenden Felslandschaften erwecken die skandinavische Landschaft zum Leben.
  • Tierische Skulpturen oder Geweihe aus Plastiken, Aluminium oder Holz betonen die natürliche Seite des nordischen Stils.
  • Auf keinen Fall fehlen darf ein Teppich. Hier sind einige verschiedene Variationen denkbar: Weiße, flauschige Teppiche schaffen ein angenehmes Gefühl für die Füße, dünne Webteppiche dagegen beziehen eher die skandinavische Leichtigkeit mit ein.
  • Weitere Accessoires könnten schmale Lampenschirme sein. Silbern glänzende Kännchen passen zu edlen Chromarmaturen und tiefschwarze Dekorationsgegenstände schaffen einen optischen Kontrast zur ansonsten hellen Gestaltung des Badezimmers. Luftige, weiß lackierte Körbe wiederum ergänzen ideal die hölzernen Regale. Kerzen oder Handtücher eignen sich ebenso, um kleine aber feine Nuancen zu setzen.

Wie Sie sehen, haben Sie bei der Dekoration die Qual der Wahl. Achten Sie in erster Linie darauf, das Bad nicht zu voll zu stellen, so runden Sie den eleganten Skandi-Chic spielend mit den passenden Accessoires ab.

Verpassen Sie Ihrem Badezimmer den Skandi-Chic!

Den originalen Skandi-Chic für Ihr Badezimmer zu finden, ist mit der richtigen Auswahl an Materialien, Farben, Formen und Mustern gar nicht mal so schwer. Und die dazu passende Deko schafft ein einheitliches Ganzes mit angenehmer Wohlfühl-Atmosphäre. Ihr neues Badezimmer wollen Sie dann garantiert nicht mehr so schnell verlassen! Die wichtigsten Utensilien, die Sie für Ihr neues Traumbad brauchen, finden Sie in unserem Sortiment. Und bei allen weiteren Fragen können Sie sich an info@calmwaters.de wenden.

Nach Oben
Unsere Versprechen:
Kostenlose Retoure

Bleiben Sie auf der sicheren Seite!
Kostenlose Rücksendung der Artikel.
Hotline 0202 261 592 30

Wunschlieferdatum

Heute bestellen, am Wunschtag erhalten. Keine Lagerzeiten, kein ungewisses Lieferdatum.

Bestell-Schutz

Wir prüfen jede Bestellung, damit Sie stets die passenden Artikel erhalten.

  • PayPal
  • Rechnung
  • Ratenkauf mit easycredit
  • Visa
  • Mastercard
  • Lastschrift
  • paydirekt
  • Vorkasse