Sicherer Versand Wunschlieferdatum Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28
Badewanne Kosten

Was kostet mich eine Badewanne?

Badewannen. Es gibt sie in verschiedenen Modellen: als anmutige, freistehende Badewannen; als in Nischen schmiegende Eckbadewanne; als Whirlpool oder als klassische Einbauvariante. Aber wie viel kostet solch ein Modell überhaupt? Im Schnitt dürfen Sie mit 100 Euro für ein schlichtes Produkt rechnen, vielleicht günstiger, nach oben hin sind die Grenzen offen. Die genauen Kosten eines solchen Design-Objektes hängen von vielen Faktoren ab: Design, Marke, Material und Ausstattung beeinflussen den Preis.

Designerträume oder Standard-Modelle?

Für eine Badewanne bezahlen Sie unterschiedlich viel. Produkte kleinerer Marken sind in der Regel günstig, während die großen und bekannten Marken mehr Geld verlangen. So kostet das Modell einer kleinen Firma weniger als eine Variante von Kaldewei oder Villeroy & Boch. Noch mehr investieren Sie in ein Einzelstück vom Designer. Aber bei den Unikaten bezahlen Sie eine Vision aus der Feder einer berühmten Person. Solch ein Objekt taucht das Bad gleich in ein ganz neues Licht, zudem befriedigt diese Badewanne all Ihre Wünsche. Den Preis für diese Variante erfahren Sie direkt bei der Manufaktur. Günstiger fahren Sie definitiv mit freistehenden Badewannen von bekannten oder unbekannten Keramik-Firmen. Doch auch hier gibt es Unterschiede zwischen den diversen Herstellern. Angenommen Sie entscheiden sich für eine Badewanne von Victoria + Albert, dann sollten Sie durchaus bereit sein mehr auszugeben als für ein Modell von Ottofond.

Kosten einer Wanne

Tipp: Hegen Sie insgeheim den Wunsch nach einer Wanne, entworfen von einem bekannten Designer? Was ein Glück! Hersteller, wie zum Beispiel Hoesch, Kaldewei oder Duravit, arbeiten mit renommierten Designern zusammen. Diese sind preislich zwar höher anzusiedeln als die Standard-Objekte, doch gleichzeitig sind diese günstiger als reine Design-Objekte.

Übersicht beliebter Marken inklusive Startpreis*

Hersteller-MarkeFreistehende BadewanneBadewanneEckbadewanne
BetteAb 1.900 EuroAb 144 EuroAb 490 Euro
BurgbadAb 3.900 EuroAb 2.200 Euro
CamargueAb 800 EuroAb 99 EuroAb 189 Euro
DuravitAb 1.900 EuroAb 226 EuroAb 370 Euro
Hansgrohe AxorAb 3.000 EuroAb 3.000 Euro
HoeschAb 1.500 EuroAb 140 EuroAb 260 Euro
Ideal StandardAb 1.100 EuroAb 124 EuroAb 240 Euro
KaldeweiAb 1.000 EuroAb 100 EuroAb 700 Euro
KeramagAb 1.900 EuroAb 270 EuroAb 340 Euro
LaufenAb 1.000 EuroAb 130 EuroAb 160 Euro
LivingpoolAb 265 EuroAb 112 EuroAb 208 Euro
OttofondAb 800 EuroAb 130 EuroAb 160 Euro
TellkampAb 700 EuroAb 590 Euro
Victoria + AlbertAb 1.800 Euro
Villeroy & BochAb 1.000 EuroAb 210 EuroAb 300 Euro

*Alle Preisangaben ohne Gewähr. Je nach Angebot und Anbieter sind Unterschiede möglich.

Materialien bestimmen den Preis

Ein Modell aus einem seltenen Material mag Besucher und Sie selbst schnell in den Bann ziehen – dank der verstärkenden Eigenschaft des jeweiligen Materials. So wirkt eine Variante aus Kupfer natürlich edler und anmutiger als ein schlichtes Produkt aus Acryl. Doch die Eleganz schlägt gehörig auf den Preis: Kupferwannen stammen aus Handwerksbetrieben, die solch eine Badewanne in mühseliger Handarbeit schmieden. Hinzu kommen die Materialkosten - da können Sie locker mit 20.000 Euro für dieses Exemplar rechnen. Doch auch andere Materialien besitzen diesen zauberhaften Flair, der das Design der Badewanne sanft untermalt und dabei günstiger ist als Kupfer: Denken Sie dabei an Mineralguss, Glas oder Holz.

Preis der unterschiedlichen Materialien*

MaterialKosten
SanitäracrylAb 100 Euro
HolzAb 500 Euro
MineralgussAb 1.000 Euro
GusseisenAb 1.500 Euro
StahlemailleAb 2.000 Euro
GlasAb 2.000 Euro
NatursteinAb 3.000 Euro
BetonAb 10.000 Euro
KupferAb 20.000 Euro

*Alle Preisangaben ohne Gewähr. Je nach Angebot und Anbieter sind Unterschiede möglich.

Materialien für Badewannen und deren Preis

Die Größe beeinflusst den Preis

Auch bei den Maßen des Produkts handelt es sich um wichtige Kosten-Faktoren. Schließlich bedeutet ein größeres Modell auch mehr Material und je nach gewählten Werkstoff mehr Zeitaufwand bei der Produktion. Dies fließt mit in den Kaufpreis solch einer Variante. Selbst bei gängigen Produkten wie einer Badewanne aus Acryl beeinflusst die Größe den Preis. In der folgenden Übersicht sehen Sie anhand des Materials Stahlemaille wie der Preis eines Exemplars von Bette anhand der Größe steigt:

HerstellerMaterialGrößePreis*
BetteStahlemaille150 x 80 cmAb 5.100 Euro
BetteStahlemaille165 x 75 cmAb 5.200 Euro
BetteStahlemaille175 x 80 cmAb 5.600 Euro
BetteStahlemaille185 x 85 cmAb 5.900 Euro
BetteStahlemaille190 x 90 cmAb 6.100 Euro

*Abweichungen der Preise möglich, Angaben unterscheiden sich je nach Angebot und Anbieter.

Inklusive Armatur und Siphon?

Manchmal haben Sie Glück und das gewählte Modell ist bereits mit Siphon, Abflussgarnitur und Armatur ausgestattet. Häufig genug ist jedoch alles einzeln zu erstehen. Hierbei ist zu beachten, dass Sie diese Dinge so oder so benötigen, denn ohne diese Bauteile können Sie die Wanne nicht benutzen. Während die Abflussgarnitur und der Siphon noch relativ günstig sind, kann die Badarmatur schnell die Kosten erhöhen. Denken Sie allein an die Vielfalt, wie Wandarmaturen, freistehende Armaturen oder Einbau-Wasserhähne. Freistehende Wannenarmaturen sind schön anzusehen, kosten aber auch mehr: Das Basismodell gibt es ab 110 Euro, nach oben hin gibt es keine Grenze. Das Modell von Grohe erhalten Sie zum Beispiel ab 750 Euro – die wandhängende Variante vom selben Hersteller kostet gerade mal 60 Euro, die Einbau-Mischbatterie erhalten Sie ab 150 Euro aufwärts

Wichtig: Wenn Sie eine freistehende Badewanne auf Löwenfüßen kaufen, achten Sie darauf, dass die Füße tatsächlich im Lieferumfang enthalten sind. Denn ohne Füße besitzt solch ein Modell keinen festen Stand. Die Klauenfüße kosten um die 60 Euro.

Mit oder ohne Armatur

Monteur rufen oder lieber selber machen?

Nicht zuletzt fällt auch die Montage einer Badewanne unter die Kosten. Je nachdem ob Sie selbst ein versierter Handwerker sind oder lieber einen Installateur beschäftigen, fallen zusätzliche Kosten an. Am einfachsten gestaltet sich der Einbau, wenn der Handwerker auf die vorhandenen Anschlüsse in der Wand zurückgreift, dies gilt auch für eine freistehende Badewanne. Diese steht dann jedoch nicht mittig im Raum. Die Abflussrohre lassen sich aber auch an den gewünschten Ort im Bad verlegen, dies ist jedoch zeitintensiver und aufwändiger. Auch bei der Armatur können die Kosten der Installation variieren: Für eine schnelle und günstige Variante gebrauchen Sie die bereits vorhandenen Wandanschlüsse, etwas teurer gestaltet sich der Anschluss im Boden. Die Installation neuer Trinkwasserleitungen im Boden ist durchaus machbar, doch aufgrund dem Aufreißen des Bodens sehr müheselig. Alternativ können Sie auch die vorhandenen Wasserleitungen der Wand mit einer Verlängerung bis zur gewünschten Stelle im Boden verlegen lassen. So sparen Sie sich einen kompletten Neuanschluss.

Es geht auch günstiger: Wenn Sie selbst über Handwerkserfahrung verfügen oder sich die Montage der Badewanne zutrauen, dann lesen Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung im Ratgeberbereich. Haben Sie bereits eine Badewanne und wollen sich ein neues Modell anschaffen? Dann benutzen Sie am besten die vorhandenen Anschlüsse.

Vollausstattung gefällig?

Nichts muss, alles kann. Sie bekommen das Exemplar fast nackt als normale Badewanne oder voll ausgestattet mit LED-Lichtern, Whirlpooldüsen oder Nackenpolstern. Diese Extras erleichtern das Portemonnaie und lassen das Herz der Badewannen-Liebhaber höher schlagen. Für diese extravaganten Editionen erweitern viele Hersteller die Standard-Modelle, dafür fügen Sie Nackenpolster, Whirlpooldüsen oder integrierte Handtuchhalter hinzu. Gegen Aufpreis, versteht sich. Zudem lassen sich manche Badewannen sowohl als Einzel- als auch Zweisitzer erstehen, der Unterschied liegt dann in der Größe und einem eventuell beiliegenden Nackenpolstern.

Mögliche Extras sind:

  • Integrierter Handtuchhalter
  • Whirlpooldüsen
  • Nackenpolster
  • Integrierte Ablagefläche, zum Beispiel ein Regal
  • LED-Lichter
Badewanne Ausstattung

Der Ursprung beeinflusst den Preis

Wussten Sie eigentlich, dass auch der Ursprung der Badewanne den Preis beeinflusst? Vielleicht ist es Ihnen ja bereits aufgefallen, dass ein Modell aus dem Baumarkt günstiger ist als ein Exemplar vom Installateur. Dafür baut Ihnen der Installateur das gewählte Produkt direkt ein und bringt Sie zu Ihnen nach Hause, das spart Zeit und Mühe. Bis vor die Tür liefert übrigens auch Ihr Bad-Spezialist! Schauen Sie sich ruhig mal um und entdecken Sie die Badewannen aus unserem Produktportfolio.

Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28