Sicherer Versand Wunschlieferdatum Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28

Kann ich in einer Badewanne duschen?

Wer kennt es nicht? Für Dusche und Badewanne zusammen ist das Badezimmer zu klein – kein Wunder, misst das deutsche Durchschnittsbad gerade mal 7,8 m². Aber wieso sollten Sie sich für eines von beiden entscheiden? In der Badewanne lässt es sich ebenso gut duschen! Dank dieser Vielseitigkeit entspannen Sie in einem wohltuenden Schaumbad oder springen schnell unter die Dusche. Dies gilt übrigens auch für die freistehende Badewannen oder die Eckbadewanne.

Badewannen im Shop kaufen Zu den Badewannen

Eine Dusch-Badewanne

Wenn Sie sich entschließen, die Wanne zum Duschen zu gebrauchen, sollten Sie ein paar Punkte beachten. Je nach Form gestaltet sich das Duschen leichter oder schwieriger. Am bequemsten duschen Sie in einer rechteckigen Form mit geraden, senkrechten Seitenteilen. Sind diese gewölbt oder abgeschrägt, erschwert sich der Stand. Bei der freistehenden Badewanne empfehlen sich zum Duschen eher moderne Formen anstelle von nostalgischen Designs. Wenn Sie nicht auf das elegante Flair des Exemplars verzichten wollen, dann seien Sie beruhigt: Das Duschen ist ein wenig ungewöhnlicher als in einer Dusche, doch daran gewöhnen Sie sich schnell. Bei eingebauten Badewannen eignet sich jedes Modell zum Duschen.

Welches Dusch-Set ist das richtige?

Anhand der Platzierung der Badewanne entscheiden Sie sich für die passende Badarmatur. Steht das Modell mitten im Raum, kommen freistehende Duscharmaturen mit integrierter Brause in Frage. Sobald das Modell an eine Wand anschließt, erweisen sich Mischbatterien mit Deckenbrausen oder Wandbrausen als nützlich. Achten Sie bei der Wahl des Duschsets darauf, dass die Bauform der Wanne mit der Platzierung der Duschbrause harmoniert. Manche Designs erschweren den Wasserfluss: Besitzen Sie zum Beispiel ein ovales Modell und stellen dieses mit der kurzen Seite an die Wand, kann das Wasser aus der wandhängenden Brause neben den Freiräumen des runden Randes hinablaufen. Steht jedoch die lange Seite an der Wand, fließt das Wasser schnurstracks in die freistehende Badewanne.

Die richtige Brause für die Badewanne

Stellplatz Geeignete Duschbrause
Freistehend, mittem im Raum Freistehende Duschbrause
Freistehend, mitten im Raum, oval oder mit Rollrand Freistehende Duschbrause
An einer Wand Freistehende Duschbrause, Wandbrause, Deckenbrause
An einer Wand, oval oder mit Rollrand Freistehende Duschbrause, Wandbrause, Deckenbrause
Zwischen drei Wänden Wandbrause, Deckenbrause
Zwischen drei Wänden, oval oder mit Rollrand Wandbrause, Deckenbrause
In einer Ecke oder zwischen zwei Wänden Wandbrause, Deckenbrause
In einer Ecke oder zwischen zwei Wänden, oval oder mit Rollrand Wandbrause, Deckenbrause

Die richtige Duschabtrennung finden

Duschen Sie in der Rechteckbadewanne und nutzen dabei keine Duschabtrennung, spritzt das Wasser wohlmöglich auf den Fußboden und Sie tappen nach jedem Duschgang in kleine Pfützen. Abhilfe verschafft eine Duschabtrennung, welche den Boden vor Wasserspritzer schützt. Zur Wahl stehen eine Duschwand aus Glas oder Plastik und ein Duschvorhang aus Stoff, Polyester oder Kunststoff. Die massive Duschwand ist langlebig, lässt sich aber nicht auf jede Badewanne montieren. Oft ist eine Montage an der Wand nötig. Eine freistehende Badewanne (auch als Duo-Badewanne) verliert dadurch ihren typischen Charakter, bei Eckbadewannen, Sitzbadewannen oder Standard-Wannen (Raumsparwanne, Rechteckwanne, Körperformwanne) mit einem breiten Rand ist eine Abtrennung eine gute Alternative. Einfacher und kostengünstiger ist dagegen die Verwendung eines Duschvorhangs. Dieser lässt sich mit wenigen Handgriffen an jeder beliebigen Stelle anbringen und eignet sich für jede Form. Das macht den Duschvorhang richtig flexibel, da er sowohl an der Wand als auch an der Decke anzubringen ist.

Direktvergleich: Duschwand vs Duschgardine

Duschabtrennung Vorteile Nachteile
Duschvorhang Günstig in der Anschaffung, schnell installiert, schnell auszutauschen, waschbar, benötigt keine Wand, gemütliche Atmosphäre Wölbt sich nach innen, neigt zu Schimmelbildung, geringe Haltbarkeit
Duschwand Langlebigkeit, fest montiert und bewegt sich nicht, Glas-Wände vergrößern das Bad Hohe Kosten, aufwändige Installation, auf Rollrand schwer zu montieren, Wandmontage und eventuell auch auf dem Wannenrand, ist nach jeder Benutzung mit einem Abzieher zu reinigen, Ecken schwieriger zu säubern, eventuelle Kalkflecken, in den Zwischenräumen kann sich Schimmel bilden

Do-it-yourself: Selbstgenähter Duschvorhang

Badewanne als Dusch-Ersatz

Der Duschvorhang setzt mit seiner farblichen Gestaltung einen weiteren Akzent im Badezimmer. Schöne Modelle sind günstig im Handel zu finden, oder Sie nähen sich den Vorhang selbst und geben dem Bad damit einen persönlichen Touch. Bei dem Do-it-yourself-Projekt schneidern Sie sich ein Unikat aus selbstgewähltem Stoff zusammen, alternativ lassen sich zwei Duschgardinen aus dem Laden zusammennähen – dies eignet sich wunderbar, wenn kein passendes Modell zu finden ist. Achten Sie bei dem Stoff darauf, dass die feinen Fäden dichtgewebt sind. Für eine lange Haltbarkeit eignen sich Polyesterstoffe und vollsynthetische Garne, da diese schneller trocknen und dadurch geschützt sind vor Schimmel. Damit der Stoff gerade hinab hängt, nähen Sie in den Saum ein Bleiband ein. Am Ende empfiehlt es sich den Vorhang mit der Sprühflasche oder mit einem speziellen Waschmittel zu imprägnieren, um die Lebensdauer zu erhöhen. In gut belüfteten Bädern bietet sich auch Baumwolle an.

Tipp: Besitzen Sie eine Badewanne aus Stahlemaille? Dann arbeiten Sie am besten ein paar Magnete in den unteren Saum des Vorhangs ein, dadurch haftet der Vorhang an der Badewanne. So verhindern Sie, dass sich der Stoff beim Duschen nach Innen wölbt und am Körper festklebt – arrivederci Bernoulli-Effekt!

DIY-Duschvorhang für die Künstler

Sie besitzen keine Nähmaschine? Zeichnen und Malen liegen Ihnen mehr als Nähen? Perfekt – dann haben wir für Sie eine klasse Möglichkeit parat. Im Internet finden Sie spezielle Do-it-yourself-Sets, um einen Duschvorhang selbst zu gestalten und diesen mit einem eigenen Charakter zu versehen. Das Set umfasst einen Permanentmarker und einen schlichten, weißen Duschvorhang. Mit dem Filzmaler zeichnen Sie drauf los und kreieren ein eigenes Design. Bevor Sie den ersten Strich setzen, sollten Sie eine Unterlage aus Pappe unter den Stoff legen – das verhindert das Durchdrücken des Stiftes und schützt vor unschönen Flecken auf dem Boden. Sobald das Kunstwerk vollendet ist, lassen Sie den Vorhang noch für ein paar Stunden zum Trocknen liegen. Das Set von Ty D.I.Y. Edition erhalten Sie für ungefähr 31 Euro.

Duschvorhang

Möglichkeiten zur Montage der Duschvorhangstange

Ist der Vorhang erstmal angeschafft, brauchen Sie ihn nur noch anzubringen. In der Regel gibt es drei Möglichkeiten, die mal mehr und mal weniger aufwändig sind. Die richtige Montage erschließt sich aus dem Standort der freistehenden Badewanne.

  • Wandmontage: Am einfachsten gestaltet sich die Montage der Duschvorhangstange, wenn die Badewanne an drei Wänden steht. Dann können Sie ohne Bohren eine Teleskopstange gebrauchen, das spart Arbeit und lässt sich hinterher spurlos entfernen.
  • Wand- und Deckenmontage: Steht das Modell an einer Wand, dann benötigen Sie eine Duschvorhangstange, die sowohl an der Wand als auch an der Decke zu befestigen ist. Bei dieser Möglichkeit benötigen Sie eine Bohrmaschine und einen Schraubenzieher. Mit der Bohrmaschine bohren Sie Löcher in Decke und Wände. An der Decke befestigen Sie eine Verstrebung, welche der Stange zusätzlichen Halt verschafft. Dann drehen Sie die Schrauben der Vorrichtung in die Löcher in der Wand und haken diese zusätzlich in die Vorrichtung der Decke.
  • Deckenmontage: Ähnlich funktioniert die Montage für eine rein deckenhängende Variante, hier sparen Sie sich die Löcher in der Wand. Die Vorhangstange hängt dann in mehreren Verstrebungen, die an der Decke befestigt sind.

Die richtige Duschstange

Platzierung der Badewanne Duschvorhangstange
Mitten im Raum Deckenhängend, kreisform
Deckenhängend, oval
An einer Wand Wandhängend mit Deckenbefestigung, gebogen
Wandhängend mit Deckenbefestigung, eckig
Zwischen zwei Wänden Deckenhängend, gerade
Wandhängend, gerade
In einer Ecke, zwischen zwei Wänden Wandhängend mit Deckenbefestigung, L-Form
Wandhängend mit Deckenbefestigung, gebogen


Wenn Sie in der freistehenden Badewanne duschen, greifen Sie lieber auf einen Vorhang als Abtrennung zurück. Bei Einbauwannen oder Eckbadewannen eignen sich sowohl Vorhänge als auch festmontierte Duschabtrennungen. Die Möglichkeiten für diese Abtrennung sind so zahlreich wie die Design-Varianten der Badewanne. Fehlt noch ein wenig Inspiration für das richtige Design des neuen Duschvorhangs? Dann lesen Sie im Ratgeberbereich den Artikel über Form und Farbe der Badewanne – oder Sie stöbern in den herrlichen Bad-Ideen von Calmwaters.

In der Badewanne duschen
Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28