Sicherer Versand Wunschlieferdatum Einfache Retoure Service-Hotline 0202 261 592 28
0 Artikel
Filter schließen
von 0 bis 0
Nach Oben

Sicherer Versand

Einfache Retoure

Service-Hotline
0202 261 592 28

Ratgeber

Das moderne Badezimmer – ein Statement für jeden Gentleman

Wahre Gentlemen baden nicht in einer x-beliebigen Badewanne, echte Männer bevorzugen den maskulinen Charme kantiger Objekte. Funktionell, ohne viel Chichi und zugleich zurückhaltend elegant – so favorisiert Mann die Badgestaltung. Wie Sie aus den ergrauten Strukturen ein modernes Badezimmer mit herbem Flair erschaffen und den Fokus auf einzelne Badmöbel lenken, das erfahren Sie in unserer Inspirationswelt „Für Gentlemen“.

Badezimmer Gentlemen

Charismatische Sanitär-Möbel

Ausruhen, entspannen und dem Alltag entfliehen – dieses Konzept sollte das moderne Bad für Gentlemen tief verinnerlichen. Denn anhand dieser Vorstellungen lässt sich der Raum leicht mit der passenden Badkeramik ausstatten. Die Badezimmergestaltung sollte von einer geometrischen Formensprache geprägt sein, sodass großzügige Flächen und eine deutliche Linienführung entstehen.
Rechteckige Badewannen bieten ausreichend Freiraum für ein entspanntes Bad; für kleine Bäder eignen sich Eckwannen, die Sie in eine Nische positionieren. Noch besser passen freistehende Wannen, um das verführerische Gefühl der Freiheit zu erleben. Da kommen Großstadtcowboys richtig auf ihre Kosten! Wenn es mal schnell gehen soll, darf eine Dusche nicht fehlen. Ebenerdige Duschkabinen mit gläsernen Abtrennungen untermalen den urbanen Charme und liegen zugleich voll im Trend, mithilfe einer flachen Duschwanne oder einem bodengleichen Duschboard klappt die Kreation ganz leicht. Damit Sie voll und ganz entspannen können, kombinieren Sie dazu noch ein Duschset mit Kopfbrause, zusätzlich kann eine flexible Handbrause für wohlige Duschmomente sorgen. Weiter geht es mit dem Waschtisch. Setzen Sie auf hochwertige Designs ohne viel Schnickschnack. Glatte Seiten mit scharfen Kanten beherrschen hier die Optik: trapezartige Aufsatzwaschbecken, quadratische Hänge-Waschtische oder ausladende Doppelwaschbecken mit winkeligen Konturen. Toiletten sollten funktionell sein und gleichzeitig modernen Chic versprühen. Ein wandhängendes Modell schmeichelt jeder Badezimmergestaltung durch die luftige Bauweise, außerdem erleichtert es die Reinigung, indem es die darunter liegenden Fliesen frei gibt. Alternativ sind Sie mit einem eckigen Stand-WC ebenso stilbewusst. Technisch versierte Herren finden wohlmöglich Gefallen an dem Dusch-WC, auch japanische Toilette genannt. Dieses innovative Hightech-Modell vereint die Funktionen eines WCs mit denen eines Bidets und sorgt nach dem Toilettengang für eine schonende Reinigung des Pos. Für den Spülkasten sollte die Wahl am besten auf das elegante Vorwandelement mit Unterputz-Spüler fallen, um die trendige Linie zu wahren. Bei maskulinen Einrichtungsideen dürfen Urinale nicht fehlen! Bieten es die räumlichen Gegebenheiten sowie die Wandgestaltung an, steht dem Wunsch nach dem markanten Stück nichts mehr im Wege.

Einige Produkte, die bei der neugestalteten Comfortzone nicht fehlen sollten:

  • Wanne
  • Hänge-WC
  • Vorwandinstallation
  • Waschbecken
  • Bidet
  • Dusche, am besten bodengleich
  • Urinal

Klar definierte Armaturen

Mann mag es geradlinig, verzichten Sie also auf verschnörkelte Designs und zu viel Schmuck. Zum Wohlfühlen braucht es im modernen Badezimmer klare Konturen. Nehmen Sie die geometrischen Designs der Badkeramiken auf und nutzen Sie die vorhandenen Formen, um passende Badarmaturen auszuwählen. Ein quadratischer Armaturenkörper bildet die Basis für symmetrische und asymmetrische Kompositionen aus langen und kurzen Linien. Das Ergebnis sind L-förmige Ausläufe mit breiten Bedienelementen oder schmale Hebel in Kombination mit kräftigen Silhouetten. Eine geschmackvoll konzipierte Duschkabine verlangt nach einer ebenso stilvollen Duscharmatur, ideal in das Konzept passen Unterputz-Varianten, bei denen lediglich Hebel oder Griffe die Wände zieren, während der Rest des Produktes unsichtbar hinter den Fliesen verschwindet. Im Allgemeinen sind Einhebelmischer dem Zweigriffmischer klar überlegen: Eine kleine Bewegung genügt und schon fließt das Wasser in der gewünschten Temperatur heraus. Alternativ regeln Sie den Fluss über zwei Griffe. Besonders smart sind zudem Wasserhähne mit einer eingebauten Sparfunktion. Während der Durchflussbegrenzer die Menge reduziert, sorgt der Luftsprudler durch die Beimischung von Luft für einen kräftigen und zugleich weichen Strahl. Wollen Sie wissen, wie viel Sie mit sparsamen Mischbatterien einsparen können? Dann ziehen Sie einen Wassersparrechner zu Rate. Dieser ermittelt Ihnen spielend das mögliche Einsparpotential. Die trendige Armatur mit den modernen Funktionen gehört zurecht zum festen Inventar des maskulinen, modernen Badezimmers.

Beliebte Armaturenlinien sind zum Beispiel Logis oder Metris von Hansgrohe, ebenso stilbewusst kommen folgende Serien von Livingpool daher: Pruth, Serein, Rohne, Don, Upa sowie Duero.

Tipp: Vergessen Sie bei all der Badplanung nicht die anderen Räume! Auch Küchen profitieren von der modernen Verarbeitung der Mischer. Mit Modellen aus platten Komponenten und scharfen Rändern sowie rechteckigen Grundformen verschönern Sie Ihre Spüle. Für ausreichende Bewegungsfreiheit achten Sie bei Küchenarmaturen auf große Auslaufhöhen.

Modernes Badezimmer

Highlights in der Badsanierung

Der moderne Stil ist inspiriert von der urbanen Landschaft unserer Großstädte. Ein rustikales Konzept, bestehend aus derben sowie minimalistisch angehauchten Elementen. Rechteckige Betonwände, zerklüftete Ziegelmauern und glänzende Stahlträger bilden das Grundkonzept. Wie in den Cities formen transparente Strukturen aus Glas und weiche Silhouetten aus natürlichen Werkstoffen einen festen Gegenpol. Warme Details sorgen zudem für einen Hauch an Luxus. Moderne Badezimmer vereinen all diese Bestandteile und fügen klassische Produktwerkstoffe der Gestaltung hinzu. Der wohl bekannteste Werkstoff im Bad ist Keramik, sie ist robust sowie hygienisch und eignet sich daher prima für die Ansprüche im Nassraum. Auch Acryl erweist sich aufgrund des geringen Eigengewichts als verlässlicher Partner; mit all diesen Materialien können Sie im Prinzip nichts falsch machen. Doch das moderne Badezimmer sollte vor Individualität strotzen und den exklusiven Lifestyle unterstreichen – das erreichen Sie mit Sanitärmöbeln aus Mineralwerkstoff. Hierbei handelt es sich um einen Verbundwerkstoff, bei dem Hersteller Acryl oder Kunstharz mit verschiedenen Mineralien vermengen. Abschließend gießen sie die Mischung in die gewünschte Form, daher auch der Name Mineralguss. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: glatte Oberflächen gepaart mit einer geometrischen Linienführung, mal aus weichen Rundungen, mal scharfkantig. Zahlreiche Marken wie Livingpool, Duravit oder Villeroy & Boch geben ganze Serien an Sanitärobjekten aus diesem Material in Auftrag, um wertige Modelle für moderne Wohnideen zu schaffen.

Übrigens: Mineralguss ist der ideale Werkstoff für Putzmuffel, da er überaus pflegeleicht ist! Keime und Ablagerungen finden kaum Halt an den ebenmäßigen Seiten, sodass die Reinigung gut von der Hand geht.

Zusätzlich können Sie aus einer Palette an weiteren Stoffen wählen. Badezimmermöbel aus Massivholz sind rustikal, sie brechen die vorherrschende Stilrichtung und eignen sich ideal, um Akzente im modernen Bad zu setzen. Denken Sie an einen Unterschrank aus dunklem Holz, etwa aus Eiche. Weitere Hingucker erschaffen Sie mit Kupfer oder Naturstein: Eine wirkungsvolle Kreation erhalten Sie, indem Sie eine Waschschüssel aus dem orangenen Metall auf einem Sockel aus Schiefer installieren. Einen Tacken moderner wirkt dagegen Edelstahl. Egal ob glänzend oder matt, damit schmeicheln Sie gekonnt dem ausgeprägten Industrial-Style. Optisch harmoniert auch Glas mit dieser Stilwelt, die transparente Beschaffenheit untermalt den ehrlichen sowie funktionellen Charakter der Einrichtung. Weitere Stoffe sind Sandstein oder Marmor, um spielend das Wellness-Feeling zu erwecken und im Nu ein Traumbad zu schaffen. Doch seien Sie vorsichtig, zu viel der hellen Stoffe und der Badstil versprüht plötzlich ein mediterranes Flair.

Sollte das Modell einer bestimmten Marke nicht erhältlich sein, gönnen Sie Ihrem Traumbad doch ein modernes Einzelstück. Zum Beispiel erstellen Handwerksbetriebe anhand Ihrer Vorstellung ein Waschbecken aus rauem Beton oder coolem Stahl.

Modernes Bad

Farbklassiker Schwarz und Weiß

Ein modernes Badezimmer verlangt eine stilvolle Farbgestaltung! Die Nuancen Schwarz und Weiß sind klassisch, zudem verleihen Sie dem urbanen Charme die markante Wirkung. Fügen Sie der Komposition ein minimalistisches Grau hinzu und schon sind Sie auf dem Weg zur maskulinen Coolness. Pure Eleganz verströmen Badfliesen, die an ein Schachbrett erinnern, eine Akzent-Wand in Unifarben bringt Ruhe rein. Mögen Sie es lieber weniger ausgefallen? Dann verleihen Sie den Wänden einen eleganten Touch mithilfe einer einheitlichen Wandfarbe, ein grauer Boden aus Beton oder der schlichte Putz an der Decke heben den derben Aspekt im Design hervor. Mit Mosaikfliesen verschönern Sie die Konsole Ihres Waschbeckens und setzen feine Akzente. Auf Tapeten sollten Sie aufgrund der weichen Wirkung lieber verzichten. Gestalten Sie die Räume wohnlich, indem Sie sich beim Bodenbelag für Braun entscheiden, ein Holzboden mit wasserfester Lasur oder dunkle Fliesen formen wunderbare Möglichkeiten. Ebenso modern und vielleicht gar futuristisch kommen verchromte Leisten daher. An Türen und Fenstern des Badezimmers montiert, verteilen sie den industriellen Charakter im ganzen Zimmer.

Heimtextilien wie Teppiche und Handtücher sollten in keinem Bad fehlen, behalten Sie bei der Wahl stets das typische Farbschema im Kopf. So entsteht eine einheitliche Optik. Damit das Badezimmer etwas freundlicher und einladender erscheint, empfiehlt es sich, einen kleinen Farbklecks in Form einer Zimmerpflanze in den Raum zu integrieren. Zudem erfreuen sich Damen an dem Anblick von Pflanzen. Doch denken Sie daran, Herren bevorzugen schlichte Schattierungen. Übertreiben Sie es also nicht mit dem Grün!

Typische Farben in modernen Badezimmern sind:

  • Schwarz
  • Weiß
  • Grau
  • Braun
  • Chrom

Stauraum nicht vergessen!

Pflegeprodukte, Vorräte, Handtücher und Rasierzeug sind fester Bestandteil unserer Bäder. Viele von uns besitzen oftmals noch weitere Habseligkeiten, die sie im modernen Badezimmer verstauen wollen – der Platz im Waschbeckenunterschrank ist leider selten unbegrenzt. Verständlich also, dass Raumausstatter und Innenarchitekten stets die hohe Relevanz von Badmöbeln betonen. Gerade im modernen Badezimmer sollte die Gestaltung nicht mit zahlreichen Badutensilien vollgepfropft sein, zahlreiche Unterstellplätze sind somit essentiell für die hippe Optik. Die Seifenschale lässt sich im Regelfall noch auf den Rand des Waschbeckens setzen und für den Handtuchhalter findet sich ebenfalls neben dem Waschplatz ein passender Ort, doch bei anderem Hab und Gut sieht es kniffliger aus. Antiquierte Spiegelschränke bieten zwar Stauraum, doch Badplaner empfehlen, sie durch zeitgemäße Badspiegel zu ersetzen. Zahnputzbecher und Seifenspender verstauen Sie also besser auf der Waschtisch-Konsole oder auf einem kleinen Wandregal. Einige Utensilien können Sie charmant im Badezimmerschrank verstecken, ohne dass neugierige Blicke darauf haften. Badregale und halbhohe Vorwandelemente bieten genügend Platz für Handtücher oder kleine Deko-Elemente, kunstvoll drapiert machen sie dort einiges her. Wenn Sie Spaß am Heimwerken haben, beweisen Sie Ihr Geschick doch bei der eigenen Unterbau-Kreation für das Aufsatzwaschbecken. In unserer DIY-Anleitung lernen Sie, wie Sie eine alte Kommode zu einem individuellen Waschtisch umbauen oder gar ein eigenes Element kreieren, in welchem Sie Lotionsspender, Badtextilien und anderes Zubehör perfekt unterbringen können. Je nach Haarlänge oder Benutzer existiert vielleicht noch ein praktischer Bürstenhalter im modernen Bad.

Badezimmer modern

Badaccessoires für Traumbäder

Wenn Sie ein modernes Badezimmer einrichten, darf die Dekoration nicht fehlen, denn mit den Wohnaccessoires verleihen Sie Bädern eine individuelle Note. Hängen Sie Spiegel auf, um den Raum optisch zu strecken. Lassen Sie sich dabei vom markanten Flair der Industrie inspirieren: edle Skulpturen aus patiniertem Metall, auffallende Statements aus glänzendem Stahl oder faszinierende Gebilde aus Holz. Denken Sie zum Beispiel an ein Hirschgeweih aus Alu, das als selbstbewusster Handtuchhalter eine ebenso gute Figur macht wie als extravagante Wanddeko. Auch Uhren aus Holz versprühen den edlen Charme der Moderne. Wer es persönlich mag, darf eine kleine Bildergalerie oder Fotos aus dem letzten Urlaub aufhängen. Soviel Schmuck auch in die Regale passen mag, achten Sie beim Dekorieren darauf, dass Sie den Raum nicht überladen!

Badexperten schwören zudem auf die Beleuchtung, um eine edle Atmosphäre zu erschaffen. Eine aufwändige Installation aus Lichtquellen mag dabei das Nonplusultra sein, doch bereits klassische Deckenleuchten verändern die trendige Umgebung. Integrieren Sie kleine LED-Lampen in den Boden und setzen Sie den Fokus auf die freistehende Badewanne, so erscheint sie gleich exklusiver. Indirektes Licht schafft ein angenehmes sowie helles Ambiente, indem Sie sich direkt wohlfühlen. Wer sich beim Rasieren einen klaren Blick wünscht, der kann mit kleinen Stehlampen einiges bewirken!

Mit Technologien ausgestattet

Ein wahrer Gentleman von Welt hegt durchaus großes Interesse für Hightech-Equipment im Badezimmer, welches das eigene Wohlbefinden stärkt. Es beginnt bereits mit simplen Convenience-Produkten wie einer Elektro-Zahnbürste, mit der er sich bequem die Zähne putzen kann oder Brausen mit integriertem Radio, um entspannt zu duschen. Auch ein Whirlpool-System kann überaus attraktiv sein. Die Bäder sollten mit genügend Ablagefläche ausgestattet sein, damit lässt sich zum Beispiel ein Tablet inklusive Halterung in das Raumkonzept integrieren. So können Sie beim Baden die neueste Folge Ihrer Lieblingsserie verfolgen oder mit Freunden über die unterschiedlichen Social-Media-Kanäle kommunizieren. Wer ausreichend Platz zur Verfügung hat, kann beim Renovieren auch ein Heimkino im Badezimmer installieren. Außen- sowie Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit überprüfen Sie zudem über eine Digital-Anzeige in der Wand, die Sie über eine angesagte Touchbedienung benutzen.

Wichtig: Sind Elektro-Geräte eingebaut, sollten diese vor Spritzwasser sowie Wasserdampf geschützt sein! Nur so ist eine sichere Nutzung möglich.

Noch mehr Inspiration

Passend zu den modernen Designvarianten bieten wir Ihnen im Onlineshop ein großes Sortiment an zeitgenössischen Badezimmerprodukten unterschiedlicher Preiskategorien an. Über die Produktübersicht wählen Sie die verschiedenen Artikel aus, um Sie anschließend miteinander zu vergleichen. Der Versand läuft je nach Gewicht über DHL oder Spedition, die Lieferzeit sollte im Regelfall nur wenige Tage betragen. Sie sind noch ein wenig unschlüssig, was den idealen Einrichtungsstil betrifft? Kein Problem! Statt eine Badausstellung zu besuchen, stöbern Sie ein wenig in unseren Badideen. Dort treffen verschiedene Stile aufeinander und bilden eine große Vielfalt an Einrichtungstipps: Badezimmerideen für Architekten, Ideen für eine kultige Badeinrichtung, platzsparende Ideen für die Gästetoilette oder Wohntipps für Bäder mit hohem Komfort. Eine weitere Stilübersicht finden Sie in unserem praktischen Ratgeber: Von mediterran über skandinavisch bis hin zum Landhaus-Interior ist alles dabei. Außerdem erhalten Sie dort kompetente Beratung in Form von Einbau-Anleitungen, zahlreiche Tipps sowie Wissenswertes zur Badausstattung.